Aktuelle Tipps und Neuigkeiten rund um den Garten

  • Zäune am Blockbohlenhaus – Einteilung und Abgrenzung, Sicherheit und Dekoration

    Meist unterscheidet man Zäune innerhalb des Gartens um das Blockbohlenhaus und Zäune, die der Abgrenzung des Anwesens nach außen dienen. Ihr Einsatz in der Landschaftsarchitektur dient also nicht nur der Abgrenzung, der Sicherheit, sondern auch oft einer Einteilung von Bereichen, die durchaus eher ästhetischen Prinzipien folgen kann als rein zweckmäßigen. Schließlich gibt es auch viele Zaunarten, die schon für sich sehr dekorativ aussehen, Zierzäune, insbesondere Holzzaunarten, die natürlich vom Material und von der Stimmung her dann gut zu einem Blockbohlenhaus passen. Sehr niedrige Zäune beispielsweise, die man einfach mit einem Schritt überschreiten kann, unterstützen die Aufteilung von Bereichen innerhalb des Gartens optisch, während sie als Außenabgrenzung nur in sehr freundlichen... (Plus)
  • Holzhäuser – Einige interessante Fakten, die Sie kennen sollten

    Holzhäuser sind schon Tradition im Norden Europas, wo die Wärmedämmungseigenschaften von Holz beim Hausbau genutzt werden und in erdbebengefährdeten Gebieten wie beispielsweise in Japan. Aber auch im übrigen Asien haben Holzhäuser wegen der klimatischen Eigenschaften eine lange Tradition und dort gibt es auch das Märchen von der Kurzlebigkeit nicht. Wenn in jedem dritten Ort eine Kirche oder ein Tempel aus Holz steht, die hunderte bis über tausend Jahre alt sind, wenn man in einem Holzhaus lebt, welches der Urgroßvater einst gebaut hat, dann kann man so jemandem nicht mit so einem Mythos kommen, dass Holzhäuser nur 80 Jahre halten und auch nicht mit einem, dass Holzhäuser so brandgefährdet seien, was nämlich ganz genau so eher auf Steinhäuser zutrifft. Wir werden noch darauf zu... (Plus)
  • Blockbohlenhäuser: Wann brauchen Sie eine Baugenehmigung?

    Die Frage nach der Baugenehmigung für Blockbohlenhäuser stellt sich meist, wenn ein Blockbohlenhaus errichtet werden soll, welches nicht dauerhaft bewohnt werden soll. Für Blockbohlenhäuser, die als Hauptwohnsitz errichtet werden, gibt es zwar auch die Regelung, dass die Vorschriften länderspezifisch sind, wie bei unbewohnten oder nur teilweise bewohnten Gartenhäusern auch aber es ist in der Regel überall eine Baugenehmigung einzuholen. Was unbewohnte oder nur zeitweilig bewohnte Blockbohlenhäuser angeht, da sollte man eigentlich denken, dass man als Gartenbesitzer da eine freie Entscheidung hat, was man da baut. Das wäre schön und eigentlich erstrebenswert. Wozu die Bauvorschriften, außer dass „alles seine Ordnung“ haben muss,  liest oder hört man selten. Es scheint, dass... (Plus)
  • Holzhäuser: Würmer in Hof und Garten – Muss man etwas tun?

    Holzhäuser werden oft in natürlicheren Umgebungen errichtet und bisher noch eher seltener in Innenstädten oder städtischen Umgebungen, die von Beton und Asphalt geprägt sind. Es ist als wenn jeder irgendwie spürt, dass ein Stück Natur, wie Holzhäuser es repräsentieren, irgendwie auch etwas weitere Natur als Rahmen braucht: Ein kleiner Garten wenigstens, ein Hof oder eine große Terrasse mit Kübelpflanzen oder ein paar schattenspendende Bäume. Die meisten Holzhäuser werden von eher gut gestellten, gut gebildeten Menschen gebaut und dann privat bewohnt oder auch als Pensionen oder Ferienhäuser betrieben. Andere werden auf Campingplätzen oder in Kleingartenanlagen errichtet. In allen Fällen ist Natur darum herum, je mehr je besser, denn Natur wird mit Erholung gleichgesetzt, mit... (Plus)
  • Gartenhaus anstreichen – Welche Farben kommen in Frage?

    Mit der Ankunft des Frühlings rückt das Gartenhaus wieder mehr in den Mittelpunkt unseres Interesses. Der Garten erwacht zu neuem Leben, der eine oder andere warme Tag oder gar mehrere warme Tage am Stück sind schon im Anmarsch, ja das zeitige Frühjahr im Mai bis Juni ist sogar bekannt für regelrechte plötzliche „Hitzewellen“, wo man ganz schnell die Gartenmöbel hervor kramt, den aufblasbaren Gummipool für die Kinder flickt und sich daran freut, barfuß über die wieder warm werdende Erde und die daraus hervor sprießenden Gräser und Kräuter, wie Wegerich und Gänseblumen zu wandeln und nach dem langen Winter mal wieder so richtig zu merken, dass man wieder Mensch wird und wie sehr man die Natur vermisst hat. Man erkennt, wie sehr die Gartenhäuser im Winter gelitten haben, entdeckt... (Plus)
  • 10 Tipps, wie Sie sich im Gartenhaus ein Fitnesscenter einrichten können

    Ein neues Gartenhaus kann vielen Zwecken gewidmet werden. Wenn man sich die Statistiken ansieht, dann wäre ein Fitness-Zentrum im Gartenhaus nicht unbedingt die schlechteste Idee. Ungesunde, viel zu fette Ernährung, zuviel Fleisch und zu wenig Gemüse und Früchte und jede Menge Essen aus der Fabrik anstelle von natürlicher, biologischer Kost verbunden mit einem chronischen Bewegungsmangel, Broterwerb hinter Bildschirmen acht Stunden täglich, soziale Medien, Fernsehen, Alkohol: sogenannter „moderner“ Lebensstil ist oft ungesund und kann zu  Übergewicht führen und die häufigste Todesursache sind Herz-/ Kreislauferkrankungen. Etwas regelmäßiger Sport gehört eigentlich zu einem gesunden modernen Lebensstil hinzu. Das ist alternativlos und das erkennen immer mehr Menschen und suchen... (Plus)
  • Sicherheit im Blockbohlenhaus: Die 10 wichtigsten Tipps

    Sicherheit ist am Blockbohlenhaus ein wichtiges Thema, genau wie bei Häusern anderer Bauarten. Die Thematik lässt sich in verschiedene Bereiche einteilen wie etwa: struktureller Schutz. Für diesen sorgen meist die Bauvorschriften. Also wie stabil müssen tragende Teile gebaut sein, wie hoch sollten Treppenstufen sein, wie muss eine sichere Elektroinstallation aussehen Schutz vor Unwetter und Naturereignissen wie Sturm, Niederschlägen, Hagel und Blitzeinschlag, Überschwemmungen und Erdbeben. Brandschutz. Eine Vielzahl von Vorsichtsmaßnahmen kann Brände verhindern. Entgegen eines gängigen Mythos sind Blockbohlenhäuser nicht stärker brandgefährdet als Steinhäuser, sondern im Brandfall sogar eher sicherer, weil Holz auch im Brandfall sehr lange seine strukturelle Integrität beibehält. Einbruchschutz,... (Plus)
  • Fensterbänke im Gartenhaus – Welche Fensterbank passt am besten in Ihr Gartenhaus

    Ein Gartenhaus soll nicht nur nützlich, sondern für die meisten Besitzer auch schön sein. Wenn Sie sich einmal eine Fassade eines modernen Neubaus ansehen, dann sehen die Fenster oft mehr wie dunkle Löcher aus, während die Fenster in Altbauten oft einen Schmuckcharakter hatten. Achten Sie einmal auf den Eindruck, welche eine Fensterbank nach außen vermittelt. Das „Gesicht“ eines Hauses mit Fenstern mit Fensterbänken sieht nach außen gleich ganz anders aus, Außenfensterbänke hatten früher oft die Funktion, das Wasser, welches bei Regen an den Fenstern abfließt, sicher über den Mauervorsprung und mit etwas Abstand von der Mauer darunter nach unten tropfen zu lassen. Außerdem boten sie oft eine willkommene Gelegenheit, Blumenkästen darauf aufzustellen und etwa mit Hängegeranien... (Plus)
  • Ein Badezimmer im Blockbohlenhaus – Was sie über Fliesen wissen sollten

    Tatsächlich könnten Sie im Blockbohlenhaus auch konsequent mit Holz im Bad weiterarbeiten. Sowohl der  Bodenbelag als auch die Seitenwände müssen im Bad gar nicht unbedingt aus Fliesen bestehen. Neben verschiedenen Holzarten, wie Teak, Robinie, Nussbaum oder Bambus eignet sich auch Kork für den Verbau im Badezimmer. Thermisch vorbehandelte Hölzer, die wenig Nässe aufnehmen eignen sich zum Beispiel als Parkett. Natürlich muss sichergestellt sein, dass die Oberflächen hundertprozentig wasserdicht sind, damit es nicht zu einer Durchnässung der darunterliegenden tragenden Holzteile des Blockbohlenhauses kommt. Auf der anderen Seite gibt es genug Besitzer von Blockbohlenhäusern, die froh über die Gelegenheit sind, mal etwas andere Oberflächen zu gestalten als Holz, welches ja sowieso... (Plus)
  • Kondensationsfeuchtigkeit im Blockbohlenhaus – Woher kommt sie und was können Sie tun?

    Ihr Blockbohlenhaus aus Holz ist tatsächlich sehr lange haltbar. Jahrhunderte, ja Jahrtausende, wenn.... Was ist die Antwort? Die regelmäßigen Leser dieses Blogs werden es bereits wissen: Wenn Holz trocken bleibt, dann ist es praktisch unbegrenzt haltbar. Für alle organischen Stoffe, also Naturstoffe, wie Nahrungsmittel,  Kräuter oder eben auch Holz ist Trockenheit eine Konservierungsmethode, weil Organismen, die Naturstoffe zersetzen wollen, wie alle der Wissenschaft bekannten Lebewesen, Wasser brauchen. Und damit sind wir schon mitten drin im Thema. In unseren nassen, kalten und feuchten Breiten ist es wichtig ein Blockbohlenhaus trocken zu halten und jetzt auch noch Kondensationswasser? Was ist das überhaupt? „Kondensation ist der Übergang eines Stoffes vom gasförmigen in den... (Plus)

Artikel 1 bis 10 von 176 gesamt

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. ...
  7. 18