Warenkorb (0)
Anfrage senden

Isolierung

Die Isolierung eines vorgefertigten Holzgebäudes, sei es ein Gartenhaus, ein Büro im Freien oder eine Blockhütte aus Holz zum Wohnen, ist einer der wichtigsten Faktoren für den Komfort und eine ganzjährige Nutzung. Jeder Aspekt – die Dämmung von Wänden, Dach und Boden mit hochwertigen Materialien, sowie doppelt verglaste Fenster und Türen – ist dabei gleichermaßen wichtig. Schauen wir uns alle Vorteile einer hochwertigen Isolierung im Detail an:

• Die Möglichkeit, das ganze Jahr über in Ihrem Blockhaus zu wohnen
Ganz gleich, ob Sie einen ständigen Wohnsitz oder ein zeitweiliges Gartenbüro für Ihre beruflichen Tätigkeiten suchen, ein gut gedämmtes Gebäude können Sie zu jeder Jahreszeit problemlos nutzen, ohne sich auf schlechte Wetterbedingungen einstellen zu müssen.

• Senkung Ihrer Energiekosten
Aufgrund der natürlichen Dämmeigenschaften von Holz, heizt sich das Innere des Blockhauses im Laufe des Tages schnell auf und speichert zudem die Wärme sehr gut, so dass Sie drastisch Energiekosten sparen und zugleich eine gemütliche Atmosphäre genießen können.

• Schutz Ihrer Holzgebäude vor Feuchtigkeit 
Feuchtigkeit im Haus kann zu Schimmel, Fäulnis, Verfärbungen und Bauschäden führen. Vor allem, wenn Sie Ihr Haus in einer eher feuchten Klimazone bauen, ist eine gute Isolierung ratsam.

• Schutz für Ihr Hab und Gut
Eine gute Wärmedämmung ist auch für Lagerräume wie Holzschuppen oder Garagen von großem Vorteil, damit Ihre Gegenstände bei optimaler Temperatur aufbewahrt werden und in einem perfektem Zustand bleiben.
 

Wie funktioniert die Dämmung?

Die Dämmung ist eine zusätzliche Schicht aus speziell entwickeltem, dickem Material, um die thermischen, akustischen und feuchtigkeitsbedingten Einflüsse auf das Gebäude zu kontrollieren. Das Dämmmaterial wird zwischen den Brettern angebracht – deshalb muss die Wand mehrere Schichten haben, um gedämmt zu werden. In unserem Fall sind die Modelle, die wir mit Isolierung anbieten, doppelwandige Gebäude und einwandige Häuser mit Holzverkleidung. Unseren SIPs-Modelle verfügen über eine Dämmplatte zwischen der Innen- und Außenverkleidung. 


1. Einzelne Blockbohlenwand mit vertikaler Holzverkleidung und Isolierung
2. Isolierte, doppelte Blockbohlenwand (zweischalig) mit Wärmedämmung
3. Gedämmte Verbundplatten (SIPs) mit Holzverkleidung innen und außen
 

Welche Optionen habe ich für die Dämmung?

Für mehr Komfort und Kosteneffizienz können Sie zwischen zwei Dämmvarianten wählen. Der Hauptunterschied zwischen der Basisversion und der erweiterten Version ist die Dicke des Dämmstoffs:

• Die Basisversion der Dämmung besteht aus 50 mm dickem Finnfoam XPS-Material, das für die Wände, das Dach und den Boden verwendet wird. Diese Version eignet sich hervorragend für die Dämmung normaler Blockhütten, insbesondere solche, die nur saisonal genutzt werden, wie Sommerhäuser oder Ferienhäuser. Die Isolierung der Hütte verhindert, dass das Haus in den Sommermonaten überhitzt, während in den kälteren Monaten weniger Energie benötigt wird, um die optimale Innentemperatur zu erreichen.

• Versionen mit erweiterter Wärmedämmung (Dämmung PLUS) erfüllen die Anforderungen an die Wärmedämmung von Wohngebäuden und bestehen aus Finnfoam PIR-Dämmstoff mit einer Dicke von 130 mm für die Wände, einer zweilagigen (130 mm + 50 mm) Dämmung für das Dach und einer 100 mm starken Isolierung für den Boden. Das dickere Material gewährleistet eine bessere Wärmedämmung, so dass Sie das ganze Jahr über Wärmekomfort und eine behagliche Wohnatmosphäre erwarten können. Die erweiterte Isolierung bietet auch eine optimale Energieeffizienz des Gebäudes (gleich oder sogar höher als bei herkömmlichen Metall- oder Betonkonstruktionen) und gewährleistet die Nachhaltigkeit und Umweltfreundlichkeit der Konstruktion. Darüber hinaus trägt sie dazu bei, die Feuchtigkeit in den Innenräumen auf ein Minimum zu reduzieren.
 

Dämmung von Gebäuden in Blockbohlenbauweise

Wir bieten Gebäude mit unterschiedlichen Konstruktionsarten an, aber wenn es um die Dämmung geht, ist das Prinzip gleich – das Dämmmaterial kommt zwischen die Bretter, egal ob es sich um ein zweischaliges Blockhaus oder ein einschaliges Gebäude mit Verkleidung handelt. Werfen wir einen Blick auf die Komponenten, die sich am stärksten auf den Dämmwert auswirken: 
 

• Isolierung der Wände


 

Die Dämmplatten werden zwischen den Wänden angebracht, wobei sie mit einem Folienband passgenau zusammengefügt werden und ein Luftspalt zur Belüftung neben der Außenwand verbleibt. Die Standardstärke der Wanddämmung bei Pineca.de beträgt 50 mm mit Finnfoam XPS für die Basisdämmung und 130 mm Finnfoam PIR für die erweiterte Dämmung.
 

• Isolierung des Dachs


 

Die Dämmplatten werden zwischen den Dachbretter und der Dacheindeckung (Bitumenschindeln, Metalldacheindeckung oder EPDM-Deckung) angebracht – die Standarddicke der Dachdämmung beträgt bei Pineca.de 50 mm starker Finnfoam XPS für die Basisdämmung und 180 mm Finnfoam PIR für die erweiterte Dämmung. 
 

• Isolierung der Böden


 

Die Bodendämmung des Blockhauses wird direkt unter den Dielen, zwischen den Balken, angebracht. Je nach dem von Ihnen bevorzugten Dämmpaket werden Dämmplatten zwischen den Bodenbalken angebracht. Die Standarddicke der Bodendämmung beträgt 50 mm Finnfoam XPS für die Basisdämmung und 100 mm Finnfoam PIR bei der erweiterten Dämmung. 


• Fenster und Türen


 

Unsere Hüttenbausätze werden mit doppelt verglasten Fenstern und Türen geliefert – ganz nach Ihren Vorlieben können Sie sich für Holz- oder PVC-Fenster entscheiden. Letztere sind wegen ihrer hochwertigen Wärme- und Schalldämmung und ihrer langen Lebensdauer besonders zu empfehlen. PVC-Fenster und -Türen haben außerdem ein schlichtes, minimalistisches Aussehen und die raumhohen Elemente lassen viel Tageslicht ins Gebäude. 

Eine dritte Möglichkeit ist die Wahl von Fenstern aus verleimtem Holz. Diese Fenster verfügen über eine Dreifachverglasung und sind damit die beste Wahl für eine optimale Wärmedämmung. Leimholzfenster sind erstklassig, sie werden fachgerecht hergestellt und sind äußerst langlebig. Wenn Sie noch etwas Farbe ins Spiel bringen möchten, können Sie gegen einen Aufpreis aus einer großen Auswahl an Farbtönen wählen.
 

SIPS Dämmung

Bei der SIPs-Bauweise (Structural Insulated Panels) werden OSB3-Platten verwendet, die in der Mitte mit Dämmmaterial (Polystyrolschaum) versehen sind. Die Wände werden mit einer 100 mm dicken XPS-Dämmung, der Boden mit einer 100 mm dicken XPS-Dämmung und das Dach mit einer 150 mm dicken XPS-Dämmung isoliert. Die hohe Qualität dieser Materialien trägt zu einer beeindruckenden Langlebigkeit des Gebäudes bei. PVC-Fenster und -Türen sind im Preis inbegriffen, wodurch jedes Modell mit SIPs-Technologie das beste Preis-Leistungs-Verhältnis bietet.


 

Die strukturellen Eigenschaften der SIPs-Technologie gewährleisten eine leistungsstarke und zuverlässige Wärmedämmung. Neben den bereits erwähnten Paneelen mit dickem Schaum in der Mitte, schließen die vertikale Außenverkleidung und die Nut und Feder-Wandverkleidung im Inneren die Wärme im Gebäude ein und sorgen für eine optimale Wärmeeffizienz des Gebäudes. Sie können von unseren SIPs-Modellen hervorragende Feuchtigkeitsabdichtungs- und Wärmedämmeigenschaften erwarten!
 

Was ist normalerweise im Preis enthalten?

• Sie können sowohl Gebäude als Blockbohlenkonstruktion als auch Modelle in SIPs-Bauweise mit Dämmung kaufen.
• Wenn Sie sich für ein Blockhaus mit einfacher Dämmung entscheiden, sind das Dämmmaterial, sowie doppelt verglaste Fenster und Türen, im Preis inbegriffen. 
• SIPs-Gebäude hingegen bieten eine besonders hochwertige Dämmung – das Dämmmaterial, die EPDM-Dachbeschichtung, anthrazitfarbene PVC-Fenster, eine atmungsaktive Membran und 9 mm dicke OSB-Platten sind im Preis enthalten. 
• Bei den Modellen mit erweiterter Wärmedämmung sind der erstklassige PIR-Dämmstoff Finnfoam sowie Fenster und Türen aus PVC im Preis inbegriffen.

 

Falls Sie noch irgendwelche Fragen zu unseren gedämmten Modellen haben, können Sie uns telefonisch unter 08920197749 oder per E-Mail unter [email protected] erreichen.