Warenkorb (0)
Anfrage senden

Konstruktionstypen von Holzgebäuden

Die Art der Baukonstruktion ist eine äußerst wichtige Entscheidung, die nicht nur die Art und Weise des Aufbaus, sondern auch viele Gebäudeeigenschaften beeinflusst. Da unsere Produktpalette Artikel mit verschiedenen Konstruktionstypen umfasst, möchten wir Ihnen einige nützliche Informationen geben und mögliche Fragen beantworten. Hier finden Sie einige Informationen über unsere:

• Blockbohlenkonstruktion (Nut und Feder)
- Einschalige Blockbohlen
- Einschalige Blockbohlen mit vertikaler Außenverkleidung aus Holz
- Doppelwandige Ausführung
• SIPs (Structural Insulated Panels)
• Holzrahmenkonstruktion
 

Blockbohlenkonstruktion (Nut und Feder Bauweise)

Für alle Blockhausgebäude in unserem Sortiment werden ineinandergreifende Balken mit doppelten Nut- und Federprofilen verwendet. Die Balken werden aufeinander gelegt und an den Ecken sicher fixiert, wodurch eine robuste Struktur entsteht. Dieser Gebäudetyp ist für Menschen mit etwas Heimwerkererfahrung leicht zu montieren und kann bei richtiger Pflege jahrelang halten. 

Die langsam gewachsenen Bohlen aus Nadelholz überlappen sich vollständig, ohne dass Löcher entstehen – die Nut- und Federkonstruktion garantiert die Abdichtung des Gebäudes, da so weder Kälte noch Regen in das Innere des Hauses eindringen können. Auch sind die Hölzer robust und können beim zügigen Zusammenbau kaum beschädigt werden.

Unsere Holzbauten umfassen folgende Varianten:
1. Einschalige Blockbohlen
2. Einschalige Blockbohlen mit vertikaler Außenverkleidung aus Holz
3. Doppelwandige Ausführung


 

Die Stämme in der Gebäudewand können unterschiedliche Endformen haben: gerade Linie oder mit abgeschnittenen Ecken.

 

1 - Ende mit abgeschnittenen Ecken
2 - gerades Ende

Einschalige Blockbohlen
 

Wie der Name schon sagt, bestehen einschalige Blockhäuser aus einzelnen Blockbohlenwänden unterschiedlicher Dicke. Sie werden vorwiegend in Gebäuden verwendet, die keine Wärmedämmung benötigen.



 

28 mm dicke Holzwände werden normalerweise für kleinere Schuppen und Hütten verwendet. 
34 mm dicke Holzwände werden für eine Vielzahl von kleinen Sommerhäusern oder als Lagerraum verwendet, z. B. für Gartenhäuser, Pavillons und andere kleinere Gebäude.
44 mm starke Holzwände werden für die meisten unserer Produkte verwendet. Sie sorgen für mehr Stabilität und  Belastbarkeit.
66 mm dicke Holzwände erhöhen die Langlebigkeit einer einschaligen Hütte erheblich. Dieser Gebäudetyp kann stärkerem Wind und Schneelast standhalten. 66 mm Wandstärke wird für Blockhütten, Anbauten, Gartenhäuser und Gartenbüros verwendet.

80 - 300 mm starke Holzwände sind als Sonderanfertigung erhältlich – diese Art von verleimten Holzwänden ist zwar kostspieliger, aber wenn das Gebäude groß ist und in der Gegend, in der Sie leben, z.B. viel Schnee fällt, hält diese Konstruktion den Bedingungen besser stand und ist weniger anfällig für Schäden. Auch das Holz selbst behält seine Struktur im Laufe der Zeit länger bei – die natürliche Verformung ist im Vergleich zu Massivholz viel geringer. Das Gebäude ist dadurch stabiler und in seinen Dämmeigenschaften dem Massivholz, das für einschalige Fertighäuser von 28 mm bis 66 mm verwendet wird, weit überlegen. 



 

Einschalige Blockbohlen mit vertikaler Außenverkleidung aus Holz
 

Wir empfehlen eine Holzwand, die mit vertikalen Holzbretter verkleidet ist, um eine bessere Isolierung sowie bauliche und optische Vorzüge zu erreichen. Die Konstruktion wird durch eine zusätzliche Schicht von Holzdielen verstärkt, die zudem die Abdichtung der Wand garantieren.

Dadurch können Sie mit weniger Holzverformungen, besserer Stabilität und zuverlässiger Schall- und Wärmedämmung im Laufe der Zeit rechnen. Zudem ist das Gebäude besser vor Wind und Witterung geschützt. 
Wir verwenden 20 mm starke Holzverkleidungen für Wände in der Stärke von 44 oder 34 mm – das ergibt Optionen für Wände von 64 mm (44 + 20 mm) oder 54 mm (34 + 20 mm) starkem Holz.

Die Konstruktion einer einfachen Blockwand mit Verkleidung ermöglicht es Ihnen, eine zusätzliche Isolierschicht in den Luftspalt zwischen den Verkleidungsbretter und der Holzwand einzubringen, um so mehr Wärme zu erzeugen. Sie verleiht dem Gebäude nicht nur eine völlig andere, moderne Ästhetik, sondern auch mehr Stabilität und Widerstandsfähigkeit.



 

1 - Ohne Isolierung
2 - Mit Isolierung
 

Der Hauptunterschied zwischen dieser Bauweise und den doppelwandigen Modellen besteht darin, dass bei der einschaligen Bauweise mit Verkleidung die Gefahr von Holzverformungen ausgeschlossen ist. Wenn Sie sich für diese Bauweise entscheiden, sparen Sie viel Geld für die Außenbeschichtung, da diese bereits im Preis enthalten ist. Die Außenverkleidung verleiht unseren modernen Modellen zudem ein besonders elegantes Aussehen. 

Bitte beachten Sie: Die 44 + 20 mm Ausführung eignet sich besonders für größere Wohngebäude, da sie eine zuverlässige, massive Mehrschichtkonstruktion bietet (44 mm dicke Innenwand, der Holzrahmen, zwei Schichten Holzlatten und die Außenverkleidung). 
 

Einschalige Blockbohlen mit vertikaler Außenverkleidung aus Holz
 

Ein so genanntes zweischaliges Gebäude besteht aus zwei Schichten von Holzwänden mit einem Hohlraum dazwischen. Unsere zweischaligen Modelle haben in der Regel 34 + 34 mm Holzwände (68 mm Holz) oder 44 + 44 mm Holzwände (88 mm Holz). Der Luftspalt zwischen den Holzwänden wird in der Regel für die Dämmung genutzt.



 

1 - Ohne Isolierung
2 - Mit Isolierung
 

Die 34+34 mm isolierte Version wird für eine breite Palette von Gebäuden verwendet, von Gartenhäusern bis hin zu größeren Wohngebäuden. Es hängt von mehreren Faktoren ab, u. a. von Ihren Anforderungen an die Isolierung, der Region in der Sie wohnen und den dort herrschenden Witterungsbedingungen, den gesetzlichen Vorschriften und natürlich auch vom Budget.

Für eine optimale Wärme-, Schall- und Feuchtigkeitsdämmung wird die extra isolierte Version 44 + 44 mm empfohlen. Dies ist die beliebteste gedämmte Variante, die für die meisten unserer großen Wohngebäude verwendet wird.

SIPs (Structural Insulated Panels) Gebäude

SIPs (Structural Insulated Panels) ist eine Bauart, die aus OSB3-Platten und einem Dämmstoff (Polystyrolschaum) in der Mitte besteht. Bei unseren Projekten ist diese Konstruktion in der Regel mit einer zusätzlichen vertikalen Holzverkleidung versehen und wird für modern aussehende Gartenzimmer und Büros verwendet.



 

Die wichtigsten Vorteile dieser Konstruktionsart lassen sich wie folgt zusammenfassen:

1. Hochwertige Gebäude mit garantiert langer Lebensdauer. Das Gebäude Ihrer Wahl ist stabiler und kann ungünstigen Witterungsbedingungen besser standhalten. Außerdem wird das Holz im Laufe der Zeit nicht seine Form verlieren – es gibt keinen Spielraum für ein Ausdehnen oder Zusammenziehen des Holzes.
2. Bestes Preis-Leistungs-Verhältnis. Wenn Sie sich für ein Gebäude in SIP-Bauweise entscheiden, sind im Gesamtpreis auch PVC-Fenster und -Türen, Dacheindeckungsmaterial und andere Elemente enthalten, die sonst extra kosten würden. 
3. Bessere Qualität der Dämmung. Sie können davon ausgehen, dass das Gebäude über eine bessere und länger anhaltende Isolierung verfügt, einschließlich moderner Wärme-, Schall- und Feuchtigkeitsisolierung.
4. Gebäude, die mit der SIPs-Technologie gebaut werden, haben durch die vertikale Verkleidung und besondere Bauelemente, wie PVC-Fenster und -Türen, ein modernes, elegantes Aussehen.

Sehen Sie sich gleich unsere PREMIUM-Modelle in SIPs-Bauweise an!

Gebäude in Holzrahmenkonstruktion

Diese Konstruktion ist der SIPs-Konstruktion ähnlich, mit dem Unterschied, dass es keine OSB3-Platten und keine Dämmung gibt, sondern nur die Holzplattenkonstruktion mit einer Verkleidung. Diese Art der Konstruktion wird in der Regel bei unseren Holzgaragen verwendet.



 

Die Paneelbauweise hat zwei nennenswerte Vorteile:

1. Langlebigkeit. Eine Paneelkonstruktion ist luftdichter als ein- oder zweischalige Konstruktionen, da sie aus mehreren Schichten besteht und so eine bessere Isolierung gewährleistet. 
2. Die Montagedauer ist im Vergleich zur einschaligen Bauweise kürzer, da es weniger bewegliche Teile gibt – die Paneele sind groß und lassen sich dadurch leichter zusammensetzen. 

 

Soweit zum Thema Konstruktionsvarianten von Gebäuden. Wenn Sie dazu noch Fragen haben, kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 08920197749 oder per E-Mail an [email protected]