Showroom Besuchen Sie unsere Ausstellung in Wuppertal Mehr Info → Showroom Unsere Ausstellung in Wuppertal →
Close

Schiebetürensysteme im Blockbohlenhaus: Welche sind die richtigen?

Blockbohlenhäuser sind an vielen Stellen geeignet, Schiebetüren zu beherbergen. Es ist eine Frage der Einrichtung, der Praktikabilität und des Stils. Bei überlegtem Einsatz bieten Schiebetüren im Blockbohlenhaus eine elegante Möglichkeit, Wohnbereiche voneinander zu trennen. Denken Sie zum Beispiel an japanische Häuser. Mit Papierfensterelementen gefüllte, leichte Holzschiebetüren vermitteln eine ganz eigene helle, aufgeräumte Atmosphäre. Ein solches Haus hat Flügeltüren höchstens als Eingangstüre, wo stabile Bauweise und hohe Sicherheit gefragt ist. Im Inneren sind Flügel, die möglicherweise halbgeöffnet im Weg herumstehen gar nicht vorstellbar. Ein ähnlicher Stil ist auch in einem Blockbohlenhaus zu verwirklichen, wenn Sie es möchten.

Oder denken Sie an besonders große Tore: Große Scheunen, wo man mit riesigen Mähdreschern hineinfährt oder Flugzeughangars. Hier findet man fast ausschließlich Schiebetore, weil man das große Gewicht der Türe nicht an lediglich zwei oder drei Scharnieren aufhängen möchte. Bei Schiebetüren wird das Gewicht gleichmäßig an mehreren Stellen oberhalb und unterhalb der Türe aufgenommen.

Japanischen-Schiebetüren-im-Blockbohlenhaus

Im durchschnittlichen Blockbohlenhaus werden Größe und Gewicht der Türe normalerweise kein Kriterium sein, obwohl bei der sogenannten „barrierefreien“ oder „offenen“ Wohnweise auch größere Schiebetüren quasi als temporäre Wände zur Abgrenzung von Wohnbereichen genutzt werden. Hier werden eher Platzfragen zum Tragen kommen. Schiebetüren haben den großen Vorteil, dass man vor ihnen keinen Schwenkbereich freihalten muss. Deswegen kommen sie auch oft in ganz kleinen beengten Bereichen, wie etwa Kleiderschränken vor.

Die Geschichte der Schiebetür reicht bis ins Altertum zurück. In der traditionellen japanischen Wohnkultur fand sie wohl ihre bekannteste Verbreitung und ästhetische Ausprägung aber auch in Europa, etwa in römischen Häusern aus dem ersten Jahrhundert lassen sich Schiebetüren finden, etwa in Pompeji.

Was ist eine Schiebetür und welche Systeme sind im Blockbohlenhaus einzusetzen?

Im Blockbohlenhaus kann eine Tür, deren Türblatt durch Schieben horizontal verschoben und so geöffnet und geschlossen wird an vielen Stellen Sinn machen. Das kann optische und praktische Gründe haben. Während herkömmliche Türen einen freien Schwenkbereich vor der Türe benötigen, kommen Schiebetüren mit einem Platz vor der Wand aus, der gerade so breit sein muss, wie die Türe selber.

Schiebetüren-im-Blockbohlenhaus

Das gilt für vor der Wand laufende Schiebetüren. Es gibt aber auch noch raffiniertere Lösungen für Ihr Blockbohlenhaus, auf die wir weiter unten noch eingehen.

Besteht die Schiebetür aus lediglich einem Türblatt, dann muss also die Wandfläche neben der Türe mindestens so groß sein, wie das Türblatt selber. Eine Lösung für dieses Problem besteht in der Aufteilung der Tür in mehrere kleinere Türblätter, die beim Öffnen voreinander geschoben werden, in Falttüren, die eine Sonderform der Schiebetür darstellen und in Systemen, in denen flexible Türblätter etwa aus vielen vertikalen Holzelementen zusammengesetzt um die Ecke vor oder in die Nachbarwand geschoben werden können.

 Es werden in Blockbohlenhäusern verschiedene Konstruktionsprinzipien eingesetzt:

  • Hängend: Das Türblatt hängt in einem Laufapparat, der in einer Laufschiene oberhalb der Türe fährt, die das Gewicht des Türblattes trägt. In vielen Fällen ist eine Führungsschiene am Boden sinnvoll, damit das Türblatt nicht zu stark pendelt. Der Laufapparat kann mit Rollen oder auch mit einer Laufkette arbeiten und die Führungsschiene am Boden kann auch durch einen Führungszapfen am Boden ersetzt werden, der durch eine Führungsspalte unter dem Türblatt läuft.
  • Stehend: Ein Laufapparat fährt über eine Führungsschiene auf dem Fußboden. Es gibt freistehende Schiebetüren aber in der Regel gibt es über dem Türblatt eine Führungsschiene oder Führungsrollen, die ein Kippen der Türe verhindern.
  • Alle dies Konstruktionsprinzipien gibt es manuell oder automatisch, das heißt mit Elektromotoren betrieben.

Aus diesen Konstruktionsarten haben Sie die Wahl, welches davon für die spezifischen Umstände in Ihrem Blockbohlenhaus am besten einzusetzen sind.

Schiebetüren-im-Blockbohlenhaus (2)

Das Blockbohlenhaus schick und praktisch einrichten: Optionen bei Schiebetüren

Die Schiebetür soll zu Ihrem Blockbohlenhaus und seiner Einrichtung passen, ja sie sogar noch verbessern oder stilistisch aufwerten. Sie haben die Wahl aus einer großen Vielfalt von Materialien und Designs. Metallic, etwa aus Aluminium mit technischem Look und optisch herausgehobener Mechanik, konservativ und gemütlich und sicher auch zum natürlichen Blockbohlenhaus passend aus Holz. Glasfenster oder sogar japanischer Stil mit papier– oder milchglasgefüllten leichten Holzrahmen. Sie haben die Wahl zwischen Sprossen und Dekorleisten aus den unterschiedlichsten Materialien von Edelstahl bis Plastik, Beschlägen und Griffen. Bei mehrflügeligen Schiebetüranlagen werden Sie keine seitlich herausstehenden Griffe anbringen können, damit die Flügel noch aneinander vorbeigleiten können, sondern es bieten sich eingelassene Griffmuscheln an.

Richten Sie Ihr Blockbohlenhaus modern, kühl ein, dann hat eine sichtbare Laufschiene aus Edelstahl einen optischen Wert, der auf edles Design und komfortable Technik hinweist.

Einen praktischen und einen optischen Aspekt hat die Frage, ob Sie eine Schiebetür wählen, die vor der Wand läuft oder eine, die in der Wand läuft. Da wo Sie schon eine zweischalige Bauweise in Ihrem Blockbohlenhaus verwirklicht haben, etwa aus Isolationsgründen, lässt sich die Schiebetür so konstruieren, dass das Türblatt völlig in dem Zwischenraum zwischen den Wänden verschwindet. Das wirkt optisch eleganter als vor der Wand laufende Türblätter und hat den praktischen Vorteil, dass sie Schränke oder andere Einrichtungsgegenstände bis an die Wände heranschieben können und keine Behinderung für die Schiebefunktion befürchten müssen. Diese Konstruktionsart wird mit sogenannten Pocketsystemen verwirklicht.

Schiebetüren-im-Blockbohlenhaus (3)

Eine ähnliche Option bieten sogenannte Kastensysteme.

Dabei werden meist aus Metall gefertigte Einbaukästen in die bestehende Wand einpasst. Diese Kästen werden dann entsprechend der Wandart des Raumes, also etwa mit Gipskarton oder Holzbohlen verkleidet, so dass sie sich optisch in die Wand einfügen.

Eine etwas aufwendigere Möglichkeit ist es, die gesamte Wand, in der sich die Schiebetüre befindet, nachträglich als Doppelwand auszubauen. Bei dieser Gelegenheit soll auch nicht unerwähnt bleiben, dass es natürlich Vorteile hat, Schiebetüren schon bei der Planung Ihres Blockbohlenhauses vorzusehen. Das ist immer einfacher, als nachträglich die Türsysteme zu modifizieren.

Eine beliebte Anwendungsmöglichkeit für eine Schiebetür im Blockbohlenhaus

Das ist die Terrassentür. Die meisten Blockbohlenhäuser haben eher kleine Terrassen, wo es dann angenehm ist, wenn die Terrassenmöbel oder Blumenkästen auch rechts und links von der Türe Platz finden und man auch im Inneren des Hauses keinen Schwenkbereich freihalten muss. Aber auch großzügige Glasflächen zur Südterrasse, die sich bei schönem Wetter mittels automatisierter Schiebetürsysteme komplett zum Wohnzimmer hin öffnen lassen, kommen vor und bieten einen schönen Wohnkomfort.

Hinterlasse eine Antwort