Showroom Besuchen Sie unsere Ausstellung in Wuppertal Mehr Info → Showroom Unsere Ausstellung in Wuppertal →
Close

Mythen über die Pflege von Blockbohlenhäuser (Teil1)

Die Instandhaltung von Blockbohlenhäuser war schon immer ein umstrittenes Thema. Da Sie auf dieser Seite gelandet sind, bedeutet dies wahrscheinlich, dass Sie an den Fakten von Blockbohlenhäusern interessiert sind, bevor Sie eins kaufen.

Es gibt viele Informationen, die einem bei der Recherche über die Instandhaltung von Blockbohlenhäuser  begegnen. Aber viele dieser Informationen sind Gerüchte, welche von Leuten verbreitet wurden, die mit dem Bau von Betonhäusern ihr Geld verdienen oder nie in einem Blockbohlenhaus gelebt haben.

Somit wäre es kein weiser Rat aufgrund dieser Gerüchte eine Entscheidung zu treffen. Demzufolge ist es wichtig, dass Sie die Fakten kennen und wissen welche Gerüchte unbegründet sind.

Um Ihnen zu helfen werden wir einige dieser über die Pflege von Blockbohlenhäuser aufdecken.

  1. Ein Blockbohlenhaus ist schwer zu erhalten: Eine Sache, die sicher ist, ist dass Blockbohlenhäusernicht frei vom Aufwand der Aufrechterhaltung sind. Dies gilt jedoch ebenfalls für Eigenheime aus Beton.Blockbohlenhäuser, genauso wie traditionelle Häuser, benötigen regelmäßige Pflege, welche daraus besteht, eine neue Schicht Farbe aufzutragen, die Überprüfung der Baumstämme auf Risse, der Schimmelwuchs etc. Dennoch ist es ebenfalls eine Tatsache, dass effektiv konstruiert und gebaute Blockbohlenhäuser einen geringen Pflegeaufwand besitzen.

    Also kann man durch die Investitionen in ein Blockbohlenhaus von einem namhaften Hersteller von Anfang an einen geringen Pflegeaufwand sicherstellen. Ebenfalls sollte man Dinge, die so wertvoll sind wie ein Eigenheim sind, ebenfalls nicht scheuen regelmäßig pflegen.

    Die Außenseite eines Hauses ist der pflegebedürftigste Bereich und muss während der gesamten Lebensdauer instandgehalten werden, um die Langlebigkeit sicherzustellen. Lackierte oder von innen gestrichene Wände werden nie nochmals bearbeitet werden müssen. Trotzdem müssen wesentliche Schritte ergriffen werden, wenn die Wände Ihres Blockbohlenhauses die Lieblingsleinwand ihres Kindes sind.

    Aber auch herkömmliche Häuser mit einer Außenschicht Farbe müssen ebenso regelmäßig renoviert werden. Um es kurz zu machen ist also kein Haus frei von Pflegeaufwand und eine Unterscheidung in leichten oder schweren Pflegeaufwand gibt es nicht.

  2. Die Pflege von Blockbohlenhäusern ist zeitintensiv: Dies ist nicht unbedingt der Fall. Wenn Sie vorsichtig mit der Ästhetik und dem Aussehen Ihres Blockbohlenhauses sind und in regelmäßigen Abständen renovieren, kann man sich viel Zeit, Arbeit und Geld sparen.Wenn Sie aber den sich verschlechternden Zustand Ihres Blockbohlenhauses nicht beachten, wie Farbabplatzer, ein paar kleine Risse hier und da, nachdem Sie schon fast zwei Jahre oder mehr in ihrem Blockhaus wohnen, werden Sie eines Tages aufwachen und den schlechten Zustand Ihres Hauses bemerken.

    Dies wird Sie dann einiges an Zeitaufwand und eine schöne Stange Geld kosten. Also liegt die Entscheidung bei einem selbst, ob die Pflege des Blockbohlenhauses eine zeitaufwendige Arbeit oder eine schnelle Aufgabe darstellt. Es ist ausschließlich davon abhängig, wie gut Sie ihr Blockhaus instand halten.

  3. Risse im Holz führen zum Ende des Blockbohlenhauses: Das Finden eines Risses in der Wand hört sich zwar beängstigend an, aber die Risse in den Baumstämmen Ihres Blockbohlenhauses sind eine natürliche Erscheinung.Holz hat eine natürliche Tendenz dazu zu trockenen, wenn es als Baumstamm gefällt wird, somit sind Risse sehr natürlich. Aber zum Glück gibt es Verfahren wie das Füllen, Dichten etc., welche diese Risse behandeln können.

    Diese Verfahren helfen dabei Risse und Spalten zu schließen. Um zu verhindern, dass Feuchtigkeit durch diese Spalten eindringt, sollten diese mit wasserabweisenden Lack behandelt werden.

    Risse sind ebenfalls ein geläufiges Problem im Beton und jeder hat diese schon mal in einer Betonwand gesehen, aber normalerweise muss man sich darüber keine Gedanken machen und das gilt auch für Blockbohlenhäuser.

  4. Blockbohlenhäuser haben Probleme mit Schimmel: Schimmel kann überall gefunden werden, sowohl drinnen als auch draußen und kann sich auf jeder feuchten Oberfläche entwickeln.Ein zusätzlicher Grund für das Wachstum von Schimmel sind unvollständig getrocknete Bodenmaterialien, wie Beton. Undichte Dächer, Probleme mit den Sanitäranlagen im Innenraum, Probleme mit der Instandhaltung des Gebäudes etc. sind ebenfalls eines der Probleme, welche zu Schimmel führen können.

    Also kann nicht pauschal gesagt werden, dass Blockbohlenhäuser Probleme mit Schimmel haben. Wenn Sie ihre Stämme trocken halten und übermäßigen Kontakt mit Wasser meiden, werden diese ein Leben lang halten. Überprüfen Sie Rohrleitungen, undichte Dächer etc. regelmäßig.

    Ebenso sollten Sie, wenn Sie einen Garten außerhalb ihres Blockbohlenhauses bauen, Abstand zum Haus lassen, oder Topfpflanzen verwenden, da es sein kann, dass die Feuchtigkeit zu Schimmelwachstum führt.

  5. Blockbohlenhäuser leiden unter Insektenbefall: Über die letzten 20 Jahre hat die Schädlingsbekämpfungsindustrie, sowie die Bauindustrie für Blockbohlenhäuser große Fortschritte gemacht. Also haben wir glücklicherweise nicht die gleichen Schädlingsprobleme, wie früher.Borat ist ein sehr effektives natürliches Mineral, welches verhindert, dass Insekten die Stämme zerfressen. Das Hautproblem heute sind Termiten, aber durch die Verwendung von flüssigen Rezepturen, wie Cyfluthrin und Permethrin und Staub bestehend aus Borsäure, können diese leicht abgewehrt werden.

    Falls Sie diesen Insekten begegnen: Wenn die Fliegen weg sind, stopfen Sie die Löcher mit Silikon und Stahlwolle, gefolgt von Beize. Schädlinge wie Ameisen, Kakerlaken, Nagetiere sind weit verbreitet in Häusern aus Beton, also ist kein Bauobjekt frei von Insektenproblemen, doch die Art des Insektenbefalls unterscheidet sich in Abhängigkeit des Gebäudes.

  6. Alle Holzbeizen sind gleich: Es ist ein Mythos, dass alle Holzbeizen gleich sind. Jeder Hersteller von Beizen verwendet verschiedene Formeln und als Resultat daraus gibt es eine riesige Auswahl an Firmen, die auf dem Markt agieren. Als Konsequenz daraus ist es wichtig, dass Sie sich über die verschiedenen Beizen informieren und die beste Wahl für ihre Lage treffen.
  7. Eine Beize auf Ölbasis ist besser als eine auf Wasserbasis: Daran ist kein Funken Wahrheit. Die einzige Anforderung ist, dass die Beize gemäß den Angaben des Herstellers aufgetragen wird. Abhängig von den Luftfeuchtigkeitswerten und der Sonneneinstrahlung, werden verschiedene Beizen empfohlen. Wenn Sie bei der Wahl der Farbe festgelegt sind, dann können sich die Auswahlmöglichkeiten ebenfalls ändern.

Somit sollten Sie ihre Entscheidung ein Blockbohlenhaus zu kaufen nicht von diesen Gerüchten beeinflussen lassen. Verwenden Sie die Fakten, um die beste Entscheidung zu treffen.

Hinterlasse eine Antwort