Showroom Besuchen Sie unsere Ausstellung in Wuppertal Mehr Info → Showroom Unsere Ausstellung in Wuppertal →
Close

Geräteschuppen oder Gartenhaus – Was ist besser?

Was ist besser oder vielleicht eher: Was kann ich mir leisten? Oft ist ein kleiner, fensterloser Geräteschuppen alles, was finanziell drin ist. Manchmal gibt es Platzprobleme im Garten, der manchmal gar nicht groß genug ist, ein größeres Gartenhaus mit mehr als 10m² plus Veranda oder Terrasse zu beherbergen. Platzprobleme im Haus sind dagegen eine der häufigsten Gründe, warum man überhaupt erwägt, ein zusätzliches Gebäude, einen Verschlag, einen Gartenschrank, ein Holzgebäude, eine Gartenlaube oder Gartenhaus zu bauen oder zu kaufen.

Wohnraum ist teuer und wir werden beständig zum Kaufen animiert, also wen wundert es, dass viele Sachen nicht mehr in die Wohnungen passen? Eine gute und kostengünstige Alternative zum Anbau im Haus, der mit endlosen Schwierigkeiten von der Baugenehmigung bis hin zu Kompatibilitätsproblemen bei der Zusammenführung des Neubaus mit der alten Bausubstanz geht und der auch genaueste Planung und fachgerechte Ausführung unter Beachtung sämtlicher Vorschriften erfordert, was schon deswegen ins Geld geht, weil fast nur noch Spezialisten den Überblick über sämtliche Vorschriften haben, ist einfach ein passendes Gartenhaus oder einen Geräteschuppen im Internet auszuwählen und die angelieferten Teile dann nach einer genauen mitgelieferten Bauanleitung selber oder mit professioneller Hilfe zu einem unkomplizierten Stück Wohn- oder Speicherraum im Garten zusammen zu bauen.

ist-einfach-ein-passendes-Gartenhaus-oder-einen-Geräteschuppen

Neben den Kosten, dem Platzangebot im Garten und der Komplexität der Aufgabe, neuen Raum zu schaffen ist die Frage der angestrebten Nutzung natürlich eine der Hauptentscheidungskriterien für die Art des Holzgebäudes.

Gärtnern als neues Hobby? Ein Geräteschuppen hilft, Chaos im Haus zu vermeiden

Gartenarbeit, die wirklich etwas bringen soll, braucht Werkzeuge und Geräte, die man nicht einfach in den Hausflur oder im Wohnzimmer hinter die Terrassentür stellen möchte. Ein klarer Fall für einen Geräteschuppen? Nicht unbedingt.

Bei einer größeren Anschaffung, wie einem Gartenhaus, empfiehlt es sich, die eigene Situation einmal mit etwa mehr Distanz zu betrachten und langfristig zu planen. Die persönliche Entwicklung  bringt nämlich häufig einen Platzbedarf hervor. Ob das nun heißt, dass Platzmangel individuelle Persönlichkeitsentwicklungen hemmen kann? Die Antwort muss sich jeder selbst geben. Man möchte zum Beispiel mal so richtig rocken und sieht, dass eine gute elektrische Gitarre mit Verstärker gar nicht mehr so viel kostet. Freunde hätten aus Interesse aber wo proben? Im Haus wären die Nachbarn nicht begeistert aber ein fertig isoliertes Gartenhaus am Ende des Gartens könnte eine Lösung bieten. Man interessiert sich für Elektronik oder möchte Flugzeuge mit Fernbedienung bauen oder seine Drohne aus dem Supermarkt mit stärkeren Motoren und einer besseren Kamera ausrüsten. Schnell häufen sich Werkzeuge, Materialien und Ersatzteile an. Wohin damit in einer sowieso schon übervollen Wohnung, in der es mehr und mehr unmöglich wird, Ordnung zu halten?

Familien mit heranwachsenden Kindern kennen das Problem. Kinder brauchen Platz, um sich zu entfalten, genau wie Erwachsene. Viele sind verschreckt über die mangelnde Qualität industriell erzeugter Nahrung und möchten selber etwas im Garten anbauen. Das ist nur ein Beispiel von vielen für eine persönliche Entwicklung, die einen Platzbedarf erzeugt, in dem Fall eines, wo ein Geräteschuppen tatsächlich helfen würde.

Geräteschuppen-tatsächlich-helfen-würde

In vielen Fällen bietet ein Gartenhaus einen Wohnraum, was ein Geräteschuppen nicht kann

Einen Geräteschuppen kann man halt weder als Gartenbüro, noch als Sauna und auch nicht als Gartenlounge ausbauen. Auch als Werkstatt, Meditationsretreat, Gästezimmer, Yoga- oder Fitnessraum ist er ungeeignet. In allen diesen Fällen sind Gartenhäuser die Holzgebäude der Wahl.

Wer daran kein Interesse hat, sondern einfach nur einen Platz sucht, wo er den Rasenmäher trocken und sicher abstellen kann, wo vielleicht ein paar Fahrräder hineinpassen, die Gartengeräte, Eimer, Gärtnereibedarf, wie Gießkannen, Blumentöpfe, Saatschalen und so weiter und wo man auch ohne Bedenken elektrische Geräte, wie Häcksler, Laubbläser, Heckenschere oder ähnliches verwahren kann, der findet im Internet eine Riesenauswahl von Geräteschuppen aller Größen und Bauarten vom Gartenschrank bis zu größeren, zweckmäßigen Holzgebäuden mit Doppeltüre, wo dann auch ein fahrbarer Rasenmäher oder eine Motoregge hineinpassen.

Wobei, wenn man schon soviel anlegt, dann könnte man auch überlegen, ob noch etwas mehr Platz, vielleicht genug für eine Werkbank und einen Schrank für die Hauswerkzeuge, nicht noch besser wäre und man könnte die Suche von „Geräumiger Geräteschuppen“ auf „Holzgarage“ oder „Gartenhaus“ umstellen.

Und wenn man schon mal soweit ist, dann könnte man gleich noch Modelle auswählen, wo auch noch eine Veranda oder ein entsprechend großer Dachüberstand zum Bau einer überdachten Terrasse dabei sind, damit man – auch wenn´s regnet – mal ein Päuschen im Gartenstuhl machen kann. Es geht ja hier um Hobbys und nicht um Sklavenarbeit.

Geräteschuppen-123

Ein Gartenhaus mit integriertem Geräteschuppen: Eine Lösung, die alle Optionen eröffnet

Nachdem die Evolution von der Gartenlaube oder einem Gartenpavillon über spezielle Geräteschuppen zu modernen Gartenhäusern in den letzten Jahren immer neue Verwendungsmöglichkeiten für Gartenhäuser hervorgebracht hat, vom vorübergehenden Büro einer Baufirma auf der Baustelle zum Gartenbüro oder zur gemütlichen Gartenlounge, die als Wohnzimmer im Grünen oder als Partyraum eingerichtet ist, wurde das Gartenhaus als Speicherraum, etwa für alte Möbel oder Geräte, die noch zu schade zum Wegschmeißen sind aber im Haus nur Platz wegnehmen oder als Aufbewahrungsort für Fahrräder und Gartenwerkzeuge in vielen Fällen immer weniger geeignet. Man möchte natürlich weder in seiner Sauna noch in seinem Yogaraum Spaten und Hacken herumstehen haben.

Dies brachte ein neues Multifunktions-Gartenhaus hervor: Das Gartenhaus mit angebautem Geräteschuppen.

In den allermeisten Fällen sind die integrierten Geräteschuppen von innen nicht erreichbar, was natürlich auch sinnvoll ist. Wenn Sie Ihre Gartenlaube für die Kinder zum Spielen aufschließen, können Sie den von außen zugänglichen unter demselben Dach angebauten Geräteschuppen verschlossen lassen und brauchen sich keine Sorgen zu machen, dass die Kinder mit dem Rasenmäherbenzin oder der Heckenschere herumspielen.

Dach-angebauten-Geräteschuppen-verschlossen

Auch wenn Sie mit vermatschten Gummistiefeln ein Werkzeug brauchen, sind Sie froh und dankbar, dass Sie diese nicht erst ausziehen müssen, wenn Sie an die Gartengeräte wollen, sondern dass Sie bequem, schnell und praktisch von außen an das Werkzeug kommen, ohne das eigentliche Gartenhaus betreten zu müssen.

Wenn es der Platz in Ihrem Garten erlaubt, dann stöbern Sie im Internet doch einmal nach einem Gartenhaus mit Geräteschuppen. Es gibt eine Riesenauswahl und Platz, vor allem Wohnraum im eigenen Garten hat auch noch einen großartigen Erholungswert.

Hinterlasse eine Antwort