Einen Holz Carport selber bauen - Wie lange dauert es?

In den letzten Jahren hat sich der Holz Carport immer mehr als echte Alternative zu einer geschlossenen Garage etabliert, was natürlich auch verständlich ist, da ein Holz Carport viel günstiger und schneller im Aufbau ist als eine Garage, Ihren Wagen aber dennoch fast genauso gut gegen Witterungseinflüsse schützt. Es gibt noch viele weitere Vorteile, denn durch die Öffnungen an den Seiten ist ein Holz Carport natürlich viel besser durchlüftet. Dadurch trocknet das Auto viel schneller und rostet nicht so schnell wie in der Garage, wo die Luftfeuchtigkeit höher ist und Korrosion und Rost verursachen kann. Das kann auf lange Sicht auch den Wert des Fahrzeuges mindern. So ein Holz Carport eignet sich auch gut, um eine Feier mit Freunden zu feiern und dabei draußen und gleichzeitig vor Regen geschützt zu sein. Einen Carport kann man mit etwas handwerklichem Geschick auch gut selbst aufbauen.

holz-carport-classic-300x600_2

Hier erfahren Sie all die Dinge, die Sie dabei beachten sollten, und wie viel Zeit der Aufbau Ihres Holz Carports in Anspruch nimmt.

Was man als Erstes bedenken sollte, wenn man einen Holz Carport selbst bauen möchte, ist: was für einen Carport hätte man denn eigentlich gern? Es gibt verschiedene Arten von Holz Carports, denn die Auswahl ist groß! Hier sind die Gängigsten:

  • Flachdachcarport

Dieser zählt zu den bekanntesten und beliebtesten Carports, da er in der Konstruktion recht simpel ist im Vergleich zu manchen anderen Arten. Das Flachdach Carport kann als Einzelcarport oder Doppelcarport ausgeführt werden und ist für Hobbyhandwerker genau das richtige.

  • Spitzdachcarport

Bei diesem Dach ist ein großer Vorteil, dass der Regen gut abläuft. Außerdem ist diese Art Dach auch belastbarer als ein Flachdachcarport. Ein Spitzdach passt optischer meist besser zur Umgebung, da die meisten Häuser ja auch ein Spitzdach haben. Je nach Wahl der Eindeckung des Daches erscheint diese Art von Holz Carport hochwertiger. Die Auswahl bleibt ganz Ihnen überlassen.

  •  Bogendachcarport

Ein Bogendach-Carport ist eine recht außergewöhnliche Konstruktion, die weniger häufig vorkommt. Der sehr auffällige Unterschied dieser Art von Dach liegt in der Bogenform, die hauptsächlich eine ästhetische Entscheidung ist.

Holz-carpport-Ein-Bogendach-Carport

  •  Walmdachcarport

Der Walmdach-Carport ist eine sehr hochwertige Konstruktion. Er weicht stark von den herkömmlichen Carports durch seine Optik ab. Auch bei dieser Art des Carports aus holz ist die Stabilität höher und die Belastungsgrenze bei der Schneelast fällt daher auch höher aus.

  •  Pultdachcarport

Der Pultdach-Carport wird meist direkt an der Hauswand gebaut. Auf diese Weise spart man das Ständerwerk für die Seite an der Hauswand. Pultdach-Konstruktionen können in den unterschiedlichsten Neigungswinkeln erfolgen und auch bei der Wahl der Dacheindeckung bieten sich hervorragende Auswahlmöglichkeiten. Diese Art des Holz Carports fällt durch seine hochwertige Optik und die vielfältigen Kombinationsmöglichkeiten auf. Der Pultdach-Carport wird direkt an Ihr Haus angebaut. Insgesamt ergibt sich daraus auch eine sehr hochwertige Optik.

Das gilt es beim Aufbau zu beachten:

Wenn man sich entschieden hat, was für einen Holz Carport man haben möchte, ist es auch sehr wichtig, auf die Qualität des Holzes zu achten. Das Holz sollte langsam gewachsen sein und gut gelagert, damit es sich nicht dehnt. Bei Brettschichtholz ist zum Beispiel ein Ausdehnen nahezu ausgeschlossen. Außerdem hat diese Art von Holz eine hohe Tragfähigkeit.

Bevor Sie mit dem Aufbau Ihres Holz Carports beginnen, sollten Sie sich unbedingt schlaumachen, ob eine Baugenehmigung erforderlich ist, und diese bei Bedarf beim Bauamt beantragen.

Um einen Holz Carport zu bauen, benötigen Sie die folgenden Dinge:

  • Den fertigen Bausatz für Ihren Holz Carport, oder:
  • Pfosten
  • Träger
  • Balken
  • Profilholzbretter
  • Nägel
  • Torx Schrauben

Um-einen-Holz-Carport-zu-bauen

Außerdem:

  • Akkuschrauber
  • Ratschen-Kasten
  • Zollstock
  • Wasserwaage
  • Gummihammer
  • Säge
  • Spaten
  • Schaufel
  • 1-2 Helfer
  • 24 Stunden ohne das Trocknen des Betons

Am besten ist es, einen fertigen Bausatz zu kaufen, denn da ist bereits das komplette Material enthalten (abgesehen vom Werkzeug) und zwar zusammen mit der statischen Berechnung des Herstellers und der Bauanleitung.

Am besten ist es, wenn Sie die Einzelteile des Holz Carports beschriften, damit Sie später nichts vertauschen. Bevor Sie mit dem Bau anfangen, sollten Sie auch alle Holzteile grundieren und bei Bedarf lackieren. Auch nicht verkehrt wäre es, wenn Sie das Holz vorbohren würden, um spätere Beschädigungen am Holz zu vermeiden. Dazu kann man sehr gut einen Kegelbohrer benutzen.

Kommen wir nun zum Bau Ihres Holz Carports.

Als Erstes müssen Sie für den Holz Carport eine ebene Bodenfläche haben. Wenn dies nicht der Fall ist, muss die Fläche noch begradigt werden.

Als Nächstes heben Sie nun das Fundament aus, setzen darin die Pfostenanker (H-Anker) rechtwinkelig (es kommt drauf an, wie groß der Holz Carport werden soll. Man benötigt 6-9 Pfostenanker und somit auch Pfosten) und füllen das Ganze mit Beton auf. Dieser sollte nun etwa 72 Stunden trockenen.

Ist der Beton getrocknet, geht es mit dem Einsetzen der Pfosten weiter. Diese werden in den Pfostenankern fixiert, man sollte mit der Wasserwaage kontrollieren, denn bei der Konstruktion eines Holz Carports sollte alles genau sein, um die Stabilität zu gewährleiten. Spannen Sie unbedingt die Schraubzwingen fest. Damit ist das Wichtigste getan.

holz-carport-Ist-der-Beton-getrocknet

Nun müssen die Träger auf die Pfosten gelegt und fixiert werden damit die Sparren (Balken) auf die äußeren Träger befestigt werden können. Wenn dies erledigt ist, müssen die restlichen Balken in gleichen Abständen fixiert werden. Zur Stabilität des Holz Carports werden auch noch Kopfbänder montiert, diese stellen eine Verbindung zwischen Sparren, Träger und Pfosten da. Ist dies erledigt, fehlt eigentlich nur noch das Dach.

Für einen Holz Flachdachcarport, mit den Profilholzbrettern an einer Seite bündig beginnen und fixieren. Die Bretter müssen eng aneinander liegen und Sie sollten regelmäßig nachmessen, damit es auch perfekt wird. Erfahrungsgemäß hat sich bewährt 6 Profilholzbretter nacheinander zu legen und jedes sechste zu fixieren, bis die Bretter aufgebraucht sind. Nun muss jedes einzelne Brett an den Sparren genagelt werden. Zum Schluss werden die Profilholzbretter bündig zu den Sparren geschnitten.

Für den Aufbau Ihres Holz Carport benötigen Sie zu zweit circa 24 Stunden. Dazu kommt noch die Zeit, die für den Guss des Fundaments und das Durchtrocknen benötigt wird (rund 72 Stunden). Achten Sie auf gutes Wetter, damit Ihnen kein Regen dazwischenkommt, und dann hat man alles an einem verlängerten Wochenende erledigt.

Hinterlasse eine Antwort