Warenkorb (0)
Anfrage senden
Projekte nach Maß: Entwurfszeichnung KOSTENLOS!
Projekte nach Maß: Entwurfszeichnung KOSTENLOS!
Schließen

Das Blockbohlenhaus – der Quell der Ruhe und Entspannung

Blockbohlenhäuser sind durch die gesunde und ökologische Bauweise optimal für Ihre Erholung. Egal ob Holzsauna oder Almhütte, sicher haben Sie schon einmal Zeit in einem Holzhaus verbracht und können bestätigen, dass man sich in einem Holzhaus richtig Wohl und geborgen fühlen kann.

Blockbohlenhäuser bieten durch ihre offene Diffusion ein hervorragendes Wohnklima. Die meisten gedämmten Blockbohlenhäuser verhalten sich hier nahezu identisch. Auch Blockbohlen, die aus Leimholzbalken bestehen, haben nur eine minimal geringere Diffusion als Kernholz.

Die diffusionsoffene Bauweise sorgt auch dafür, das Feuchtigkeit an allen Stellen ausdünstet und sich nicht – wie bei einem gedämmten Steinhaus – in den Ecken sammelt und Schimmel bilden kann.

Da das Holz bei der Verarbeitung zum Blockbohlenhaus nicht auf eine chemische Behandlung angewiesen ist, ist es auch frei von Schadstoffen und Allergie erregenden Zusatzstoffen. Ein positiver Nebeneffekt ist auch, daß das Holz atmungsaktiv ist und sogar Schadstoffe im Holzhaus aus der Luft filtert. Selbst bei der Entsorgung entstehen keinerlei Probleme.

In einem Blockbohlenhaus können Allergiker richtig aufatmen. Dadurch, daß Holz also atmungsaktiv ist, findet ständig ein Luftaustausch statt. Nach neuesten Untersuchungen wird die Atemluft in einem Holzhaus dabei stündlich 3-4 mal erneuert.

Das Holzhaus ist gewappnet gegen extreme Temperaturschwankungen, gegen Stürme und Unwetter, ja sogar gegen Erdbeben.

Das äußere Erscheinungsbild des Blockbohlenhauses variiert, je nach geografischer Lage und Wünschen des Hausbauers. Der eine mag das typisch amerikanisch-kanadische Blockhaus, andere bevorzugen das skandinavische Holzhaus mit bunten Fenstern. Holz ist einer der vielseitigsten Baustoffe der Welt, er ist flexibel und vor allem langlebig.

Damit bauen Sie ein Heim für Generationen – das Haus aus Holz mit seiner entspannten Wohnatmosphäre.

Der ökologisch bewusst lebende Bauherr zieht den Bau eines Blockbohlenhauses in seine Überlegungen mit ein, da ein massives Holzhaus aufgrund der geringen Schadstoffbelastung und der behaglichen Atmosphäre das körperliche Wohlbefinden, die mentale Fitness und die seelische Ausgeglichenheit wohltuend beeinflusst. Bei einem entsprechenden Baugrundstück führt dies zu einem Leben im Einklang mit der Natur.

Sie können in Blockbohlenhäusern einen Meditationsraum, eine Sauna, einen Leseraum, einen Hobbyraum, einen Entspannungsraum oder einen Ruheraum einrichten und hier noch für eine angenehme Atmosphäre durch Musik, Pflanzen, einem kleinen Springbrunnen, gemütliche Sofas, Kuscheldecken, einem brennenden Kamin, besondere Duftlampen, Kerzen und Räucherstäbchen sorgen.

Da das Wohnklima und die Luft von Natur aus angenehm sind in einem Blockbohlenhaus, werden Sie den Unterschied bemerken, den Sie hier im Gegensatz zu einer herkömmlichen Wohnung erleben.

Nun kommt es natürlich noch entscheidend auf den Außenbereich an. Der Garten, der das Blockbohlenhaus umgibt, kann herrlich bepflanzt und gestaltet werden. Ein Teich, ein Swimmingpool, herrliche Obstbäume, prachtvolle Blumen, schöne Gartenmöbel, eine Hollywood-Schaukel, üppige Büsche und Hecken, eine Außensauna, Lichterketten auf den Bäumen, Lampions, eine Feuerstelle,  gemütliche Hängematten und Sonnenliegen runden das harmonische Gesamtbild ab.

Auch die Lage des Blockbohlenhauses ist sehr wichtig. Liegt das Blockbohlenhaus abgelegen im Grünen? Liegt es in den Bergen, an einem See, am Meer oder in der Stadt? Die perfekte Lage ist vom jeweiligen Geschmack abhängig. Ideal ist es natürlich, wenn das Blockbohlenhaus fernab vom Großstadtlärm in wunderbarer Natur liegt.

Es bietet den ultimativen Ruhepol zum Ausspannen. Hier kann man ungestört die Seele baumeln lassen fernab von Stress und Störungen. Gute Luft, gutes Essen, ein gutes Buch...all das können Sie so sehr in einem Blockbohlenhaus genießen.

Holz ist der einzige Baustoff, dessen genutzter Rohstoff innerhalb eines Menschenlebens wieder in kompletter Menge nachwächst. Zudem wächst in Mitteleuropa trotz der immensen Nutzung für Papier und Papierprodukte mehr Holz nach, als verwendet wird.

Daraus ergibt sich, daß ein Vielfaches dessen, was heute für den Blockbohlenhaus - Bau verwendet wird zusätzlich gebaut werden kann, ohne dass es unseren Wäldern schadet.

Durch die Verwendung heimischer Holzarten, wie Fichte, Lärche, Douglasie, Esche und Ahorn ist der Transportweg vom Erzeugerstandort zum Produktionsstandort für das Holzhaus sehr gering. Dies erspart Transportkosten und schont die Umwelt durch den geringeren Verbrauch von fossilen Brennstoffen. Leisten Sie Ihren ökologischen Beitrag durch die Holzverwendung zum Klimaschutz.

Holz ist ein Energiesparer. Es benötigt für die weitere Verarbeitung zum Holzhaus wenig Primärenergie. Für ein Massivhaus ergibt sich ein mindestens 3mal so hoher Primär-Energieaufwand.

Die bei der Erstellung eines Massivhauses notwendigerweise entstehende Baufeuchtigkeit entfällt beim Holzhaus. Die Holzbauweise ist eine Trockenbauweise. Die Fertigung der Holzwände erfolgt in der Regel im trockenen Produktionsgebäude des Blockbohlenhaus – Herstellers.

Daher kann sich keine Feuchtigkeit in den Bauteilen für das Holzhaus festsetzen. Auch der schnelle Aufbau des Holzhauses verhindert den Einzug von Feuchtigkeit. Der Baustoff Holz ist der einzige Baustoff, der konstruktive Elemente und wärmedämmende Eigenschaften verbinden kann.

Eine Vollholzwand ist die klimatisch optimale Konstruktion, denn geringer Wärmedurchlass, gute Wärmespeicherung und Wärmerückgewinn sowie optimale Stoffwärme sind von Natur aus so gut aufeinander abgestimmt, dass sie sowohl im Sommer wie auch im Winter ein für den Menschen behagliches Raumklima gewährleisten bei geringstem Heizenergieaufwand.

Insbesondere die raumseitige Oberflächentemperatur der Umfassungswände, die beim Blockbohlenhaus nahezu gleich der Raumtemperatur ist, ermöglicht während der Heizperiode eine Absenkung der Lufttemperatur um 2 – 3° gegenüber einem Raum in Stein-Massivbauweise bei einem gleichwertigen bzw. sogar noch besserem Behaglichkeitsempfinden.

Zusätzlicher ökonomischer Vorteil: Eine Energieeinsparung von bis zu 30 %, die in keinem Berechnungsnachweis zu finden ist! Die Anheizdauer bei einer ausgekühlten Blockstube beträgt lediglich ca. 1 Stunde, um ein behagliches Klima zu erreichen, während sie bei Steinbauten bis zu 6 Stunden beträgt.

Jeder Wochenendhausbesitzer wird dies besonders schätzen, neben der ohne jegliche Lüftung ständig vorhandenen frisch-würzigen Luft im Hausinneren. Die Auskühlzeit eines Massivholzhauses beträgt aufgrund der guten Wärmespeicherung ca. 24 Stunden. Wir hoffen, wir konnten Ihnen die Behaglichkeit und die Vorteile von Blockbohlenhäusern näher bringen.

Wenn Sie mehr über bereits vorbereitete und geschützte Holzgebäude wissen möchten, besuchen Sie unsere Website.