Showroom Besuchen Sie unsere Ausstellung in Wuppertal Mehr Info → Showroom Unsere Ausstellung in Wuppertal →
Close

Rund ums Gartenhaus

Gartenhäuser erhalten in dieser Zeit sehr viel Aufmerksamkeit aufgrund ihres niedrigen Preises, ihrer schnellen und einfachen Montage, der schlichten Konstruktion und auch weil sie sehr schnell auf- und abgebaut werden können.

Da Holzhäuser aus natürlichen und erneuerbaren Baustoffen hergestellt werden, sind sie besonders bei Naturliebhabern beliebt. Da Gartenhäuser robust sind und besonders lange halten, werden sie auch von praktisch denkenden Leuten oft gewählt.

Eigenschaften von Gartenhäusern

Gartenhäuser sind praktische und vielseitige Bauten, die sehr unterschiedlich eingerichtet und verwendet werden können. Diese praktische Holzbauten können als Sauna, Wochenendhäuschen, Gästehaus, Gartenhäuschen, Fitnessraum oder als Lagerkammer für Ihre Geräte und Werkzeuge benutzt werden.

Sie unterscheiden sich in ihren Größen, Eigenschaften und im Design und bieten so für jeden Lebensstil und alle Bedürfnisse das Richtige.

Einer der größten Vorteile von Gartenhäusern ist der, dass das Bauen dieser Häuser entweder keine Baugenehmigung erfordert, oder falls doch, dass dieser Genehmigungsprozess nicht kompliziert ist und nicht lange dauern wird.

Ob Sie eine Genehmigung brauchen hängt unter anderem von dem Bundesland ab, indem Sie das Häuschen aufstellen wollen. In Bayern und Brandenburg sind zum Beispiel Bauten bis zu einem Volumen von 75, in Niedersachsen von 40 und in Nordrhein-Westfalen von 30 Kubikmetern baugenehmigungsfrei.

Es gibt sehr viele Faktoren, die beeinflussen, ob Ihr Holzhaus eine Baugenehmigung benötigt, oder nicht. Es wird dringend empfohlen sich vor dem Kauf oder Bau des Hauses über die Bebauungsmöglichkeiten informieren zu lassen.

Normalerweise werden Gartenhäuser aus Kiefern- oder Fichtenholz hergestellt. Kiefernholz ist fester und daher besser zum Bauen geeignet. Es hält länger und gewährleistet eine bessere Dämmung.

Fichtenholz ist ein nicht so hartes Baumaterial, aber dadurch ist das Holz leichter und hat eine sehr schöne natürliche Farbe, die extrem haltbar ist. Außerdem enthält es weniger Baumharz, deshalb ist es einfacher zu färben.

Traditionell haben Holzhäuser ein Stockwerk und sind aus 22-44 mm dicken Holzlatten gebaut. Allerdings können auch Konstruktionen in der Dicke von 70, 80 oder 90 mm hergestellt werden. Das hängt ganz von dem Bedarf des Kunden ab.

Ein sogenanntes ''doppelwandiges'' Blockbohlenhaus wird mit doppelten Wänden (44 mm + 44 mm) gebaut und mit Wand-, Dach- und Bodendämmplatten geliefert. So ein Haus ist ideal als Wohnraum zu jeder Jahreszeit. Solche Häuser haben normalerweise ein Stockwerk von der Höhe von 2,49 – 3,50 Meter.

Das Holz, das für die Herstellung benutzt wird, kommt in der Länge von 6 Metern. Deshalb ist es empfehlenswert das Haus so zu planen, dass die Wände nicht länger sind als 6 Meter. Auf diese Weise wird der Verbrauch von Holz geringer.

Häufig bieten die Hersteller der Blockhäuser auch einen Montageservice an. In der Regel dauert es 1-3 Tage bis eine mittelgroße Baukonstruktion errichtet wird. Für den Boden werden Betonsockel, Betonplatten oder Holzrahmen empfohlen.

In dieser Hinsicht ist es sehr wichtig sicherzustellen, dass es keinen Kontakt zwischen den Bodenträgern und dem Boden gibt. Ansonsten wird sich in dieser Spalte die Feuchtigkeit sammeln und das Haus wird anfangen zu faulen.

Ein Standard-Gartenhaus wird mit einfachen oder doppelten Holztüren gebaut, zusammen mit den Holzrahmenfenstern. Das Dach des Hauses ist in der Regel mit Holzlatten mit Nut und Federsystem und selbstklebende Schindeln gedeckt, während der Boden normalerweise mit Holzdielen oder Keramikfliesen ausgelegt wird.

Die Blockhäuser kommen in der Regel komplett mit Dachdeckung, aber bei Bedarf kann der Kunde sie sich auch irgendwo anders bestellen. Man muss jedoch berücksichtigen, dass das Dach eines Holzblockhauses nur bis zu 30 kg pro Quadratmeter tragen kann.

Die beste Deckung für ein solches Haus sind Bitumenschindeln oder Asphalt-Dachziegel. Aber welches Material er wählt ist vom Geschmack und Bedarf des Kunden abhängig.

Zudem gibt es auch noch andere Möglichkeiten, wie man sein Gartenhaus individuell und mehr an seinen eigenen Lebensstil anpassen kann. Gartenhäuser können mit Veranda oder Terrasse kommen. Man kann sie selbst aussuchen und das Häuschen gemeinsam mit dem Hersteller planen. Die Möglichkeiten sind schier unermesslich! Seien Sie kreativ und lassen Sie sich beraten!

Hinterlasse eine Antwort