Showroom Besuchen Sie unsere Ausstellung in Wuppertal Mehr Info → Showroom Unsere Ausstellung in Wuppertal →
Close

8 Tipps für die Einrichtung des blockbohlenhaus Badezimmers

Das Badezimmer ist ein Raum, der praktisch und bequem eingerichtet sein und immer sauber und ordentlich gehalten werden muss. Es stellt sich dabei immer die Frage: Wie soll man so viele Sachen, wie die Toilette, die Badewanne, das Waschbecken, die Gardinen und den Teppich, miteinander kombinieren?

Wenn es um ein Blockbohlenhaus zum Wohnen geht, ist die Frage noch interessanter und wesentlicher. In diesem Artikel geben wir ein paar einfache Antworten für diese Frage.

1. Jedes Objekt hat seinen Platz

Der Platz eines jeden Objekts, das Sie in Ihrem Badezimmer haben möchten, muss sehr sorgfältig überlegt sein. Eine gute Möglichkeit Zur Findung der richtigen Plätze für alle Gegenstände ist die Aufteilung des Raums in Zonen nach ihren Funktionen.

Das können Sie selbst machen! Nehmen Sie ein Blatt Papier und schreiben Sie die wichtigsten Objekten auf, die Sie in Ihrem Badezimmer haben müssen. Vergessen Sie nicht die kleinsten Sachen, denn sie sind genauso wichtig wie die großen. Achten Sie auf die Beleuchtung und die Farben des Interieurs.

2. Was ist besser – Dusche oder Badewanne?

Dies ist eine der wichtigsten Fragen, die man sich bei der Einrichtung des Badezimmers stellt. Viele Menschen sind der Meinung, dass eine Dusche die beste Wahl für ein kleines Haus ist. Sie spart Platz auf dem Boden und ist einfach sauber zu halten. Allerdings ist es auch sehr entspannend nach einem anstrengenden Tag ein heißes Bad zu nehmen. Deshalb ist dies eine sehr persönliche Entscheidung.

3. Farben und Ornamente

Die Farben sind für jeden besonders wichtig, der die Zimmer seines Hauses dekoriert. Nicht weniger wichtig sind die Farben des Badezimmers, obwohl manche Hausbesitzer das oft vergessen. Es ist empfehlenswert das Badezimmer im gleichen Stil wie das ganze Haus zu dekorieren: Sie sollten ähnliche Farben wählen, wie die, die Sie für andere Räume benutzt haben.

Allerdings können sie drei Töne heller oder dunkler sein. Den Eindruck von Helligkeit und Räumlichkeit können Sie mit hellen Farben und dezenten Ornamenten erreichen. Um eine oder mehrere Wände hervorzuheben, können Sie hier helle Ornamente einfügen.

Sie sollten daran denken, dass Sie besonders vorsichtig mit dunklen Farben sein müssen. Sie reduzieren den Raum visuell und geben das Gefühl von Verschlossenheit.

4. Das Waschbecken

Der Platz unter dem Waschbecken wird oft ignoriert, obwohl er sehr nützlich ist. Man kann darunter ein kleines Regal einrichten und Handtücher oder Kosmetik lagern. Das ist ein wunderbarer Trick um mehr Platz zu sparen!

5. Die Beleuchtung

Die beste Lichtquelle für das Badezimmer ist das Fenster und das dadurch einfallende Sonnenlicht. Wenn Sie ein Fenster in dem Badezimmer haben, nutzen Sie es aus! Denken sie über leichte Gardinen nach! Oder vielleicht haben Sie einen wunderschönen Blick durch das Fenster und Gardinen sind gar nicht notwendig?

Wenn es in Ihrem Badezimmer kein Fenster gibt oder es zu klein ist, wählen Sie Lampen, welche warmes Licht geben. Ein großer Spiegel kann dabei helfen das Licht zu streuen. Installieren Sie auch eine kleine Lampe über dem Spiegel. Eine sehr gute Wahl für kleine Räume sind Halogenstrahler, die Sie einfach an der Decke montieren können.

6. Der Boden

Sehr oft wird die Wichtigkeit des Fußbodens im Badezimmer unterschätzt. Damit das in Ihrem Fall nicht passiert haben wir einen kleinen Tipp für Sie. Es ist empfehlenswert für den Boden helle und leicht glänzende Fliesen wählen.

Sie werden das Licht reflektieren und ihren Beitrag zur Räumlichkeit leisten. Ein kleiner rutschfester Teppich ist nicht nur etwas sehr praktisches für Ihr Badezimmer, sondern macht den Raum auch gemütlicher und lebendiger.

7. Die Türen

Für kleine Räume beziehungsweise das Badezimmer ist es nicht empfehlenswert Türen zu haben, nach Innen öffnen. Wenn Sie die Möglichkeit haben es sich auszusuchen, wählen Sie entweder Türen die sich nach Außen öffnen oder Schiebetüren.

Solche Türen sorgen für eine bessere Lüftung und dafür, dass im Badezimmer kein Schimmel entsteht. Auch die Türen können Sie nutzen! Befestigen Sie zum Beispiel einige Haken daran und hängen Sie Ihren Bademantel oder Handtücher daran.

8. Das Zubehör

Kein Zweifel, Sie werden sicher sehr viel Kleinkram in Ihrem Badezimmer haben. Kleine Dinge, die Sie jeden Tag benutzen werden, sollten so platziert werden, dass Sie sie ohne größere Schwierigkeiten wiederfinden können. Erster Tipp: Behalten Sie in dem Badezimmer nur die Handtücher, die Sie zu dem Zeitpunkt benutzen.

Lagern Sie die kleinsten Sachen in kleinen Kästchen, damit Sie mehr Platz auf den Regalen haben. Haben Sie keine Angst vor Experimenten! Wählen Sie unterschiedlich geformte und unterschiedlich gefärbte Regale. Wenn es möglich ist, hängen Sie die Regale an die Wand. So wird das Badezimmer sowohl gemütlicher als auch ordentlicher aussehen.

Wenn Sie schon ein Holzhaus haben, dann kann die Einrichtung des Badezimmers sehr rustikal sein! Haben Sie keine Angst vor Feuchtigkeit! Heutzutage gibt es sehr viele Imprägnierungsmittel und Maßnahmen, die sicherstellen, dass das Badezimmer vor Feuchtigkeit und Schimmel geschützt wird!

Weitere Informationen zu Holzhäuser.

Hinterlasse eine Antwort