Warenkorb (0)
Anfrage senden
Sie suchen ein bestimmtes Produkt? 089 2019 7749 Mo.-Fr. 8-17 Uhr
Rückrufservice Anfrage senden

Aufbau-Info

VORBEREITUNG IHRES PROJEKTS

Es wird empfohlen sich vor Beginn der Arbeiten mit den verschiedenen Bauteilen, sowie der Durchführung des Aufbaus vertraut zu machen. Das kann Ihnen später viel Zeit und Mühe sparen. In der Montageanleitung finden Sie eine Stückliste mit allen Einzelteilen und eine Schritt für Schritt Anleitung zur Montage. In der Anleitung werden die einzelnen Montageschritte unter Verwendung einfacher Begriffe beschrieben. Jedes Element ist auf der Stückliste vermerkt unter Angabe seiner Bezeichnung, der vorhandenen Anzahl und mit einer kleinen Skizze versehen. Jedem Element ist weiterhin ein kurzer Code zugeordnet (auf dem Plan und der Liste, nicht auf dem Element selbst). Lassen Sie vor und während der Montage die Teile nicht ungeschützt auf einem feuchten oder schmutzigen Boden liegen, da hierdurch auf dem Holz unschöne, später schwer zu entfernende Flecken entstehen können. Stellen Sie sicher, dass alle benötigten Werkzeuge bereit liegen.

FUNDAMENT

Pineca.de hat für den Unterbau die praktischste Lösung gefunden. Nach Untersuchung aller für unsere Kunden verfügbaren Möglichkeiten, haben wir uns für PVC-Träger als die beste Lösung entschieden. Sie finden unsere PVC-Träger unter dem Register "Zubehör" unserer Internetseite. Fragen hierzu können Sie uns an folgende E-Mail-Adresse senden: kontakt@pineca.de. Der Rahmen des Hauses ist aus kesseldruckimprägniertem Holz gefertigt.. Der maßgerecht gefertigte Rahmen kann an alle Geländeformen oder Abhänge angepasst werden - eine schnelle und wirtschaftliche Lösung.

GRUNDBALKEN AUS HOLZ

Grundbalken sind für sehr ungleichmäßiges Gelände, auf dem zum Erhalt einer ebenen Fläche Ausbaggerungen nötig sind, geeignet. Sie sind auch die richtige Wahl für Gebäude, die wegen Überschwemmungsgefahr oder staunassem Boden angehoben werden müssen.

BLÖCKE

Sie sind als schnelle und einfache Lösung für sehr unebenes Gelände oder für anzuhebende Bauten geeignet. Blöcke sollten unter den Gebäudegrundträgern und in gleicher Richtung mit diesen gelegt werden.

TERASSENPLATTEN

Allgemeine Pflasterung / Terassenplatten, verlegt auf einer Sandschicht, gegebenenfalls mit Zement.

BETONPLATTE

Eine Betonplatte ist ideal für größere Gebäude oder auf einem für eine Holzrahmen-Grundstruktur zu ungleichmäßigem Boden. Legen Sie die geeignete Stelle vor Beginn der Arbeiten fest. Sorgen Sie für genügend Platz für das überstehende Dach und den Zugang zum Gebäude. Zur leichteren Wasserableitung ist möglichst eine ebene und gegenüber der Umgebung erhöhte Stelle zu wählen.

LESEN DER MONTAGEANLEITUNG

Bei der Anlieferung Ihrer Bestellung händigt Ihnen der Fahrer eine Liste mit den zu dieser Lieferung gehörenden Teile aus. Eine Montageanleitung findet sich in einem der Pakete. Lesen Sie dieses Dokument bitte vor der Montage aufmerksam durch.

TÜREN UND FENSTER

Die Fenster und Türen dürfen nicht direkt an den Bohlen festgeschraubt werden. Sie sind mittels Tür- und Fensterrahmen nach Abschluss des Baus zu befestigen. Diese Rahmen müssen dann an der für die Fenster und Türen vorgesehenen Struktur festgeschraubt werden. Verwenden Sie nur Silikon-Dichtmasse von guter Qualität und tragen Sie diese großzügig innen und außen über den ganzen Umfang der Fenster- und Türöffnungen auf. Stellen Sie sicher, dass die Dichtung richtig anliegt und in allen Ecken gut abdichtet.

DACHKONSTRUKTION

Zunächst müssen, um die Dachsparren in Stellung zu bringen, manchmal die Dachbinderabschnitte verstellt werden. Ihr Durchschneiden ist zu vermeiden! Im nächsten Schritt müssen die Dachbretter auf den Dachsparren festgenagelt werden. Die Bretter für richtigen Halt an allen Sparren befestigen. Wir empfehlen, sie für jede Dachplatte an mindestens DREI Stellen (oben, in der Mitte und unten) zu befestigen. Die Dachbretter dürfen nicht zu eng aneinandergelegt oder eingeklemmt werden, damit dem Holz etwas Raum zum Arbeiten bleibt.

BITUMENDACHSCHINDELN

Für beste Ergebnisse vor dem Decken des Dachs eine Folie unterlegen (nicht im Lieferumfang). Die Dachschindeln nach dem auf der Skizze gezeigten Schema verlegen. Die erste Reihe muss etwas mehr als 2 cm über den Rand stehend aufgelegt werden. Eine qualitätsgerechte Dichtmasse oder weiches Silikon an der Firstkante des Dachs auftragen.

BEHANDLUNG DES HOLZES, ANSTRICH, ISOLIERUNG

Ihr Holzhaus muss innen und außen mit einem hochqualitativem Holzschutzmittel behandelt werden. Zur Durchführung dieser Behandlung nicht länger als 7 Tage nach dem Aufbau warten. Innen kann ein klarer, die natürliche Färbung belassender Lack verwendet werden. Einige Lackschichten auf Fenstern und Türen auftragen, um gute Abdichtung zu erreichen. Das Holzbehandlungsmittel großzügig auf allen Dachbrettern, insbesondere an den abgesägten Enden auftragen. Das Holzschutzmittel muss jedes Jahr erneuert werden.