Sie suchen ein bestimmtes Produkt? 089 2019 7749 Mo.-Fr. 8-17 Uhr
Rückrufservice Anfrage senden

Positive Eigenschaften von Holzgaragen

Holzgaragen sind größtenteils Fertiggaragen. Ihre Bauteile werden in Werken großer Hersteller von Gartenhäusern, Carports und sonstiger Gartengebäuden fertig vorgeschnitten, nummeriert und dann im Paket mit einer Bauanleitung ausgeliefert, nach der sie auch von Laien innerhalb von ein bis zwei Tagen leicht zusammengebaut werden können. Natürlich bieten die meisten Hersteller auch an, für den Aufbau professionelle Baufirmen zu beauftragen.

Natürlich kann man eine Garage auch selbst konstruieren und zusammenbauen, wenn man genug Fachwissen dafür besitzt. Davor würden wir allerdings den „durchschnittlichen Hobbyhandwerker“ eher warnen. Eine Holzgarage ist mit Grundrissen von 3m x 6m oder auch deutlich mehr nicht mehr so leicht zusammen zu bauen, wie ein Spielhaus für die Kinder.

holzgarage-5858

Man sollte schon Wissen haben über Holzarten, Holzqualitäten, Holzzuschnitt, Holzverbindungen, Berechnung von Statik etwa für die Dachlast und die fachgerechten Konstruktionsprinzipien, die dann auch dazu führen, dass tragende Teile nicht etwa unter Spannung gesetzt werden oder sogar reißen, wenn der Schrumpfungsprozess des Holzes, das sogenannte „Setzen“ in den ersten Jahren nach dem Zusammenbauen stattfindet.

Angesichts dieser Risiken, die beim Eigenbau einer Holzgarage schief gehen können, müsste man es schon fast als ersten großen Vorteil von Holzgaragen anführen, dass es erfahrene Hersteller gibt, die sie nach bewährten Prinzipien entwerfen, zuschneiden, die Qualität prüfen und als Paket mit einer leicht verständlichen Anleitung zum Zusammenbauen ausliefern.

Vorfabrizierte Holzgaragen: Große Auswahl, schnelle Lieferung, schneller Aufbau

Holzgaragen gibt es in sehr vielen verschiedenen Größen, Designs und Grundrissen. Von der einfachen Garage zu Doppelgaragen, Garagen mit Carport, Garagen mit extra viel Platz, wo Sie dann auch Autozubehör, Gartenmöbel, Fahrräder oder Spielsachen für draußen lagern können und sich so praktisch ein Gartenhaus sparen können.

Manche lassen sich auch eine Doppelgarage liefern, obwohl sie nur ein Auto unterzubringen haben. Eine Werkbank, eine Halteleiste für die Gartenwerkzeuge, ein alter Schrank mit Geräten und Materialien, ein Regal, eine Werkzeugwand und schon haben Sie viel mehr, als nur eine Garage.

doppelgarage-holzgaragen

Auch das Aussehen spielt natürlich bei der Auswahl immer eine große Rolle. Da Holzgaragen oft direkt am Haus aufgebaut werden sollen, sucht man sich einen Baustil aus, der zu dem des Haupthauses passt oder der eine willkommene interessante Kontrastwirkung erzeugt. Naturholz sieht in Gärten eigentlich immer gut aus und fügt sich harmonisch in den natürlichen Hintergrund ein. Aber auch kombiniert mit modernen Architekturen macht sich Holz als ein Designelement für den Gesamteindruck von Haus plus Holzgarage oft gut. Natürlich kann man Holz, anders als das Material einiger anderer Fertiggaragen auch in jeder beliebige Farbe streichen und so einen harmonischen Gesamteindruck von Haus und Garage erzeugen.

Nach der Vorbereitung des Fahrweges und des Fundamentes brauchen Sie dann am besten mit einem Helfer, der hilft lange Bauteile zu bewegen oder hoch zu heben, ein bis zwei Tage um die Bauteile zusammen zu bauen. Wählen Sie einen sonnigen Tag, damit das Bauholz nicht nass wird und machen Sie das wetterfest verpackte Paket am besten vorher gar nicht erst auf. Dann machen Sie sich ein Bild über die Bauteile anhand der Nummerierung und des Bauplanes, sortieren etwas vor und los geht’s!

Was ist der beste Standort für die Holzgarage?

Für die Auswahl eines geeigneten Standortes machen Sie sich klar, dass Holzgaragen und Ihr Auto eines gemeinsam haben: Sie profitieren von einem trockenen Standort und belohnen ihn mit einer langen Lebensdauer.

holzgaragen-5484

Die Zeit, die nach der Bestellung bis zur Lieferung vergeht, können Sie gut für die Vorbereitung des Fahrweges, für eine eventuell vorteilhafte Drainage des Standplatzes und für das Gießen eines gegen Bodenfeuchtigkeit gut abgeschirmten Plattenfundamentes nutzen. Natürlich tun es auf trockenem Boden auch Punktfundamente oder Streifenfundamente unter den Wänden. Da Holzgaragen meist ohne Boden geliefert werden, reicht theoretisch sogar ein Stück festgefahrener Schotter oder Schutt aus, um eine Holzgarage darüber zu errichten. Sie sollten lediglich die Grundbalken absolut horizontal und diagonal-symmetrisch verlegen, damit Sie beim weiteren Aufbau Ihrer Holzgarage, die ja meist im Blockbohlenbau konstruiert sein wird, keine Probleme haben und das wäre natürlich auch einem vorbereiteten Fundament einfacher.

Verwendungszwecke von Holzgaragen

Holzgaragen werden natürlich sehr oft benutzt, um ein Auto dort hinein zu stellen. Aber Bastler wissen auch, dass die großen Tore einer Holzgarage auch eine optimale Voraussetzung für eine Werkstatt bieten. Dort werden Materialien hinein transportiert, fertige Werkstücke wieder hinaus, Geräte oder auch Fahrzeuge sollten leicht hinein kommen und so weiter. Von daher werden viele Holzgaragen auch bestellt, um darin eine Werkstatt zu bauen.

Bei dieser Verwendung spielt ein wichtiger Vorteil des Baustoffes Holz eine Rolle: Es ist nämlich ein sehr guter Wärmeisolator und gleicht daher Temperaturschwankungen gut aus. Zudem ist es atmungsaktiv. Es kann bei hoher Luftfeuchigkeit, Wasser aus der Luft aufnehmen und binden und gibt dieses wieder ab, sobald es wieder trockener gibt. Das Resultat ist ein internes Wohlfühlklima mit ausgeglichenen Temperaturen und Luftfeuchtigkeitswerten, was einer der vielen Gründe ist, warum Holzhäuser, wie Blockhäuser oder Blockbohlenhäuser in vielen Gegenden so beliebt sind. Ob Sie also eine Holzgarage als Werkstatt nutzen, in der Sie sich länger aufhalten, als Gästezimmer oder Wochenendbungalow einrichten, eine Sauna hineinbauen oder einen Poolbillardtisch hineinstellen, sie als gemütliche Gartenlounge ausbauen oder als Wohnung für die Oma, die nicht ins Altenheim möchte, ob Sie Materialien dort lagern, die keine hohe Luftfeuchtigkeit oder gar Kondensationsnässe bekommen sollten, wie etwa Bücher oder Papier oder Sachen, die rosten könnten: Eine Holzgarage eignet sich für sehr viele Verwendungszwecke unter anderem eben auch sehr gut dafür, darin ein Auto samt Zubehör trocken und sicher abgeschlossen zu verwahren.

Gartenlounge -holzgaragen

Holzgaragen sind leicht ausbaubar

Das unterscheidet Holzgaragen von Fertiggaragen, die aus anderen Materialien, wie Stahl oder Beton angeboten werden. Jeder Heimwerker hat die Werkzeuge zu Hause, die man braucht, um mit Holz zu arbeiten. Hammer, Säge, Nägel, Bohrer und Schraubenzieher, viel mehr braucht man nicht, um eine Holzgarage entsprechend seiner Bedürfnisse auszubauen.

Ein Wandregal wird angebracht, vielleicht ein Speicher für die Lagerung oder für ein Hochbett wird unter das Satteldach gebaut, eine Innenisolierung ist leicht möglich, eine Dachverlängerung schafft außen genug Platz wo man ein Fahrrad oder eine Schubkarre unterstellen kann. Hakenleisten, Schlauchaufhänger, Lampen, Werkzeugwände oder eine Werkbank sind schnell eingebaut. Das ist alles mit Beton oder Stahl, wo jedes Bohrloch ein potentielles Rostloch ist, nicht so leicht zu verwirklichen.

Hinterlasse eine Antwort