Showroom Besuchen Sie unsere Ausstellung in Wuppertal Mehr Info → Showroom Unsere Ausstellung in Wuppertal →
Close

Eine kleine Küche ins Blockbohlenhaus einbauen – Eine Anleitung

Ein Blockbohlenhaus aus dem Katalog, vielleicht mit einigen individuellen Anpassungen ab Werk, eignet sich sehr gut als Hauptwohnsitz für einzeln lebende Menschen und kleine Familien. Diese Blockbohlenhäuser sind meist vom Platz her etwas begrenzt, da größere Blockbohlenhäuser im Bereich über 200m² Wohnfläche meist ganz individuell geplant werden.

Es ist also bei der Einrichtungsplanung darauf zu achten, möglichst platzsparende Varianten zu bevorzugen, damit genug freier Raum als eigentlicher Wohnraum übrig bleibt.

blockbohlenhaus-kuche-varianten-zu-bevorzugen

Ähnliche Anforderungen ergeben sich auch bei der Ausstattung von größeren, bewohnbaren Gartenhäusern mit einer Küche, etwa für Gartenpartys, Bewirtung oder Beherbergung von Gästen oder einfach, um das Gartenhaus zu einer angenehmen Alternative zum Haupthaus zu machen.

Im folgenden Artikel soll es um die Einrichtung einer kleinen aber voll ausgestatteten Küche in ein Blockbohlenhaus gehen.

Die Küche ist die Seele eines jeden Hauses. Hier wird Essen zubereitet, in vielen Familien eine der letzten Tätigkeiten, bei denen sich die Familienmitglieder zu gemeinsamem Arbeiten treffen und oftmals ist die Küche auch das Esszimmer oder bei Küchen mit offenem Bauplan bilden Küche und Essbereich architektonisch eine Einheit.

Diesen Bereich mit wenig Platz sinnvoll einzurichten, ist eine Herausforderung, die aber lösbar ist und sogar mit viel Eigenbeteiligung kostensparend zu bewältigen ist.

Kleine Küche im Blockbohlenhaus -  Gute Planung im Vorfeld ist essentiell

Ein Blockbohlenhaus mit begrenztem Platz ist eine der Vorgaben für die Planung. Die Zahl der Nutzer ist eine weitere und gerade in diesem Bereich ist natürlich das zur Verfügung stehende Budget ein wichtiger weiterer Faktor.

blockbohlenhaus-kuche-begrenztem-platz

Die Auswahl an Küchenmodellen, Geräten und Stilen ist riesig und geht im Prinzip von der Einrichtung mit preisgünstigen aber qualitativ guten Geräten und Selbstbau mit Arbeitsplatten, Kanthölzern und Schranktüren aus dem Baumarkt bis zur individuell voll durchgeplanten und eingerichteten Küche eines renommierten Küchenbauers.

Sie sollten sich also über Ihr zur Verfügung stehendes Budget möglichst zu Anfang bereits klar sein.

Ebenso sollte das Platzangebot in den variablen Grenzen für die Planung bekannt sein. Einer der ersten Schritte sollte also das genaue Ausmessen des für die Küche geplanten Bereichs im Blockbohlenhaus sein. Am besten machen Sie sich eine Skizze.

Natürlich kann man auch, wenn man das gesamte Blockbohlenhaus gerade neu einrichtet, von der Bedarfsplanung, also welche Geräte, wie viel Arbeitsfläche brauche ich, wo soll mit wie vielen Personen gegessen werden, den Platz für die Küche erst nachher festlegen. Dies würde natürlich besonders gut bei dem Konzept einer offenen Küche funktionieren. Wenn ein abgeschlossener Raum für die Küche vorgesehen ist, dann wäre die Ausmessung dieses Raumes und nachfolgende Überlegungen über die Einrichtung sinnvoller.

Blockhaus-Küche-Tabelle

Offene Küche im Blockbohlenhaus:  Bedarfsplanung zuerst

Gerade kleinere Blockbohlenhäuser werden gar nicht so viele Räume haben und es ist nicht unbedingt nötig, für die Küche einen eigenen Bereich abzutrennen. Eine offene Küche, die etwa nur aus einer Wandzeile besteht und zum Ess- und Wohnbereich hin offen ist, wäre genauso gut möglich, wie eine Küchenzeile als Raumtrenner einzubauen oder eine Arbeitsplatteninsel in einer Art Wohnküche mit Barhockern gleich zum Esstisch zu machen.

Für eine Bedarfsplanung müssen Sie sich entscheiden: Für wie viele Personen wollen Sie kochen? Vielleicht reicht ein kleiner Herd mit nur 2 Kochplatten? Wie groß soll der Kühlschrank sein? Möchten Sie eine Spülmaschine? Einen Backofen? Eine Mikrowelle?

Ebenso Dinge, die Sie schon haben gehen in die Bedarfsplanung mit ein, denn was Sie schon haben, brauchen Sie nicht anzuschaffen. Vielleicht möchten Sie Omas alten holzgefeuerten Küchenofen reaktivieren, mit dem Sie Ihr Blockbohlenhaus im Winter gleichzeitig heizen können?

Individuelle Bedürfnisse gehören in die Bedarfsplanung: Sind Sie vielleicht Linkshänder? Das könnte bei der Einrichtung einen Unterschied machen. Wie groß sind Sie? Das ist wichtig etwa für die Höhe der Arbeitsflächen und der Spüle. Bücken Sie sich gerne, um im Backofen nach zuschauen, wie Ihr Gericht aussieht? Warum dann nicht solche Geräte direkt auf Schulterhöhe einbauen?

blockhaus-kuche-Spule

Platzsparende Lösungen im Blockbohlenhaus mit wenig Platzangebot

Eine voll funktionstüchtige Küche in einem Blockbohlenhaus braucht weit weniger Platz, als man gemeinhin denkt. Sinnvolle Einrichtungen für Stauraum, wie etwa Schränke mit Schiebetüren, ausziehbare Arbeitsplatten oder Schränke, Schubladen mit Vollauszug, die viel Platz haben und einen schnellen Überblick ermöglichen, Apothekerschränke mit vielen tiefen Fächern oder Schubladen, Karussellschränke in den Ecken, Fächerlösungen und nutzen Sie den Platz bis unter die Decke aus!  Je nach Personenzahl verbraucht der Stauraum für Koch- und Essgeschirre weit mehr Raum, als die Geräte. 

Ein kleiner aber feiner Tipp zum Platz sparen ist auch die Verwendung von eingezogenen Griffen. Vorstehende Griffe wirken optisch nicht so aber sie verbrauchen effektiv Platz auf allen Seiten. Gerade bei kleinen Küchen können ein paar Zentimeter mehr Bewegungsfreiheit auf Dauer den Unterschied zwischen Wohlgefühl bei der Arbeit oder Stress ausmachen.

Für Lösungen im Blockbohlenhaus , die mit wenig Platz auskommen sollen, empfehlen wir, dass Sie sich auf dem Tiny-House Markt oder von Küchen für Wohnmobile inspirieren lassen. Auch sogenannte „Single-Küchen“ könnten Inspirationen bieten.

Logistik im Blockbohlenhaus richtig planen: Anschlüsse

Wenn Sie sich entschieden haben, wofür genau Ihre neue Küche in Ihrem Blockbohlenhaus dienen soll und welche Komponenten dazu gehören sollten, dann sollten Sie für alle Geräte die passenden Anschlüsse zuerst machen oder – im Falle der Elektroverlegung – vielleicht besser machen lassen.

Blockbohlenhaus-kuche-elektroverlegung

Sie brauchen Wasser, Abwasser und Strom, vielleicht sogar Starkstrom. Auch sollten Sie nicht mit Steckdosen oberhalb der Arbeitsflächen sparen. Erfahrungsgemäß stehen in so einer Küche hinterher immer mehr stromverbrauchende Geräte herum, als man zuerst geplant hatte.

Auch eine ausreichende Beleuchtung will gut geplant sein, am besten mit Optionen für die Bedienung verschiedener Leuchtquellen, um Lichtfarbe und -intensität den jeweiligen Tätigkeiten anpassen zu können.

Auch die Anordnung der Küchengeräte zueinander will vorab gut geplant sein: So sollten die immer wiederkehrenden Wege zwischen Herd, Gewürzregal, Spüle und Kühlschrank möglichst klein sein aber die Geräte sollten auch nicht unbedingt direkt nebeneinander liegen. Die Hitze eines Herdes würde einen Kühlschrank direkt daneben viel Energie kosten, die Wärme zu kompensieren. Auch  zwischen Spüle und Herd sowie Kühlschrank und Spüle sollte mindestens jeweils ein Meter liegen.

Hinterlasse eine Antwort