Sie suchen ein bestimmtes Produkt? 089 2019 7749 Mo.-Fr. 8-17 Uhr
Rückrufservice Anfrage senden

Vorbereitung der Gartensaison im Geräteschuppen aus Holz

Die Feiertage sind vorüber, der Garten rund um den Geräteschuppen ist noch immer winterlich, wegen des relativ milden Wetters sind in verschiedenen Lagen schon die Forsythienknospen so dick, dass sie aussehen, als würden sie morgen austreiben und einige Schneeglöckchen lassen sich auch schon blicken.

Die winterliche Zwangspause und die Dunkelheit schlägt manchen Hobbygärtnern etwas auf´s Gemüt und voller Vorfreude werden vielleicht schon die ersten Frühaussaaten auf der Fensterbank, im Gewächshaus oder Frühbeet ins Auge gefasst und der Geräteschuppen rückt in den Fokus, damit man dort schon einmal anfangen kann, alles nötige auf die kommende Gartensaison vorzubereiten.  Seit der Wintersonnenwende werden die Tage schon wieder länger, die Sonnenstrahlen gewinnen etwas, noch kaum merklich, an Kraft aber es reicht schon, die Gewissheit zu bestätigen, dass ein neues Frühlingserwachen und eine neue hoffentlich erfolgreiche Gartensaison auf uns zukommt.

Geräteschuppen-rückt-in-den-Fokus (1)

Im kommenden Artikel beschäftigen wir uns damit, was man jetzt in der ruhigen Zeit im und um den Geräteschuppen schon einmal alles vorbereiten kann, damit die Gartensaison mit ihren vielfältigen Arbeiten dann logistisch gut von einem intakten, funktionstüchtigen und gut aufgeräumten Geräteschuppen unterstützt wird.

Der Geräteschuppen ist die logistische Zentrale für die kommenden Arbeiten im Garten

Am besten nutzen Sie eine schönen Tag, um den Geräteschuppen einmal gründlich zu inspizieren. Räumen Sie seinen Inhalt mal kurzfristig heraus und untersuchen Sie das Innere sorgfältig auf Feuchtigkeit oder Risse, wo Feuchtigkeit eindringen könnte. Finden Sie feuchte Stellen, dann sollten Sie der Ursache unbedingt auf den Grund gehen und sie abstellen, ob das ein undichtes Dach ist oder Feuchtigkeit von unten. Freuen Sie sich, dass sie jetzt noch genug Zeit für solche Reparaturen haben und sorgen Sie dafür, die Lebensdauer Ihres Geräteschuppens zu erhöhen, indem Sie das Holz, aus dem er besteht, immer trocken halten.

Holzschutzmittel behandeln-Geräteschuppens (1)

Eine sorgfältige Inspektion der Außenwände sollte Stellen mit Algen, Flechten, Moosen oder Pilzen im Fokus haben, denn diese sind auch ein Zeichen dafür, dass das Holz für zu lange Zeit zu feucht war, sonst können sich diese Pflanzen nicht halten. Sie sollten diese Stellen markieren, bei trockenem Wetter sorgfältig reinigen, abschmirgeln und mit einem Holzschutzmittel behandeln.

Bei den Arbeiten außen um den Geräteschuppen herum achten Sie auch darauf, dass die Holzwände von außen frei sind und von allen Seiten gut belüftet. Zweige, die zu nah gewachsen sind und im Sommer durch den Zuwachs und die Last ihrer Blätter an die Außenwände Ihres Geräteschuppens gedrückt werden, können Sie jetzt noch ohne Schaden für die Pflanze zurückschneiden.

Laub, welches während der letzten Herbst- und Winterstürme auf das Dach, in die Dachrinnen auf Abflüsse oder die Drainage geweht wurde, kann jetzt entfernt werden.

Bringen Sie die Geräte in Ihrem Geräteschuppen rechtzeitig auf Vordermann

Welchen Eindruck haben Sie, wenn Sie Ihren Geräteschuppen das erste Mal nach dem Winter öffnen? Wirkt alles aufgeräumt? Sind die wichtigsten Geräte griffbereit? Haben sich irgendwelche Tiere dort eingenistet? Hatten Sie Obst oder Knollen dort eingelagert? Trockene Kräuter dort aufgehängt? Wie sehen die aus?

Sie-Ihren-Geräteschuppen (1)

Wenn Sie für die Inspektion von innen einmal alles heraus räumen, dann könnten Sie die Gelegenheit nutzen, den Geräteschuppen einmal  gut auszufegen und durchzulüften und die Werkzeuge bei Bedarf sorgfältig zu reinigen und eventuell zu ölen, damit sie auch weiterhin vor Rost geschützt sind. Mechanische Geräte wie Rasenmäher, Heckenschere, Häcksler sollten leichtgängig sein und können auch immer etwas Öl gebrauchen. Bei elektrischen, wie auch benzinbetriebenen Geräten ist jetzt eine kurze Funktionsprüfung angesagt, damit Sie dann, wenn sie im Zeitdruck im Frühjahr und Sommer zum ersten Einsatz kommen sollen, auch wirklich sofort einwandfrei funktionieren.

Ist im Reifen der Schubkarre noch genug Luftdruck? Sind die Gartenwerkzeuge übersichtlich und schnell zugänglich angeordnet oder wäre eine Hakenleiste angebracht? Ein Korb auf der Innenseite der Türe für Schnüre oder das Taschenmesser, ein neues Regal, in dem sich Kleinkram und Materialien platzsparend und übersichtlich verstauen lassen? Die Erfahrung zeigt, dass es kaum einmal ein Zuviel an Regalen geben wird. Machen Sie getrost neue Regale, wenn Sie dafür Platz haben und Sie werden dann im Sommer sehen, dass Sie sie wunderbar sinnvoll nutzen können.

Jetzt ist die Zeit, wo Sie solche Sachen sinnvoll in Angriff nehmen können, die jetzt nur Wartezeit verbrauchen und später in der Gartensaison im vollen Einsatz wertvolle Zeit einsparen.

Gartensaison-im-Geräteschuppen (1)

Brauchen Sie neue Sachen im Geräteschuppen?

Für neue Projekte, Verfahren oder Ideen nötiger Platz sollte im Geräteschuppen rechtzeitig bereitgestellt werden. Die Winterzeit ist auch die Zeit, wo der Hobbygärtner sich in verschiedenen Gruppen im Internet, in den sozialen Medien mit Gleichgesinnten kurzschließt und über neue Methoden und Verfahren lernt, die immer mal aufkommen. Ob das nun Mikrogreens sind, Pilzzucht, drunken compost, der in 6 Wochen den Rasenschnitt in fast reifen Kompost verwandelt, Hochbeete, Frühbeete, Methoden, das Gewächshaus zu beheizen, vertikales Gärtnern oder eine der vielen immer wieder aufkommenden Neuerungen ist, alle diese Dinge brauchen ihre eigenen Gerätschaften, Gefäße, Werkzeuge und Materialien und Sie können die Gelegenheit nutzen, diese Sachen gleich in Ihre perfekte Ordnung im Geräteschuppen mit einzugliedern.

Da es im Allgemeinen eher immer mehr wird als weniger, werden Ihre logistischen Fähigkeiten beim Verstauen der Sachen immer wieder auf die Probe gestellt. Wenn Sie also neue Sachen dort verstauen möchten, dann können Sie für neuen Stauraum sorgen, etwa durch den Bau von Hochregalen, von Wandregalen oder Hängevorrichtungen. Auch Werkzeuge und Materialien, die zu alten, schon überkommenen Arbeiten gehören, sollten Sie in den Blick nehmen. Sie können weiter hinten verstaut werden und die leicht zugänglichen Plätze für die zeitgemäßen, aktuellen Sachen freimachen.

Geräteschuppen000

Der Garten rund um den Geräteschuppen kann schon mal für die kommenden Arbeiten vorbereitet werden

Viele haben auch andere Werkzeuge im Geräteschuppen, etwa solche zur Holzbearbeitung, Kneifzangen für Draht und viele mehr. Der Bau von Hochbeeten oder großen Pflanzkübeln aus Holz kann eine sinnvolle Sache sein. Dort haben sie oft weniger Schädlingsbefall, insbesondere weniger Schnecken und Sie können Ihren Anbau kontrollierter gestalten. Insbesondere, wenn Sie eine Option für eine transparente Überdachung mit einplanen. Bodenart, Bewässerung, Licht, Wärme und wenn auch nur selten nötig: Beschattung lassen sich dort den Bedürfnissen der Kulturpflanzen besser anpassen als im Freiland.

Hinterlasse eine Antwort