Alles was Sie über isolierte Holzhäuser wissen müssen

  • Ein isoliertes Blockbohlenhaus – Ein Traum vom Eigenheim wird wahr

    Ein isoliertes Blockbohlenhaus war für unseren Kunden Matthias Beer der Ausweg aus einem Dilemma, dem sich viele gegenüber sehen, die zwar den dringenden Wunsch verspüren, ein eigenes Wohnhaus zu besitzen aber andererseits eine hohe Verschuldung und damit eine Festlegung im beruflichen Bereich für Jahrzehnte in die Zukunft hinein vermeiden möchten. Baukosten von etwa € 2000.-/qm für konventionell gebaute Häuser sind eigentlich nicht wirklich gerechtfertigt und auch nicht wirklich nötig. Auf seiner Suche nach Alternativen stieß Herr Beer schließlich auf Pineca.de und wusste schon nach kurzer Übersicht, dass er seine Lösung gefunden hatte. Als anpackender, naturliebender Ingenieur und Familienvater waren Herrn Beer die Vorteile schnell klar: 1Natürliches Leben in einem Haus aus... (Plus)
  • Holzhaus im Frühling – Welche Pflegemaßnahmen stehen an?

    Nach der erfolgreichen Überwinterung im Holzhaus scheint der Winter nun endlich vorbei zu sein. Die täglich steigende Sonne hat schon den Schnee geschmolzen und die ersten Frühjahrsboten, wie Schneeglöckchen, Krokusse und Weidenkätzchen sind schon verblüht und von einer Vielzahl anderer Blüten abgelöst worden. Die Natur erwacht und wir gehen jetzt wieder gerne in den Garten, nicht nur zum Schneeschippen, sondern auch um die Schönheit der erwachenden Natur zu bewundern und vielleicht auch im Garten kreativ und planvoll einzugreifen. Dabei bekommen wir auch die Gelegenheit, unser Holzhaus einmal wieder von außen so richtig zu betrachten. Wie hat es den Winter überstanden? Die Nässe des Winters ist vorüber, die Sonne bescheint die Wände und ihr Licht bringt Angenehmes und Unangenehmes... (Plus)
  • Holzhäuser Garten – Wie man Gemüse schneller erntereif bekommt

    Es ist endlich Frühling, die Holzhäuser sind aus dem Winterschlaf erwacht und die Natur in den Gärten kommt jetzt mit Macht. Die Obstblüte hat schon begonnen und weiße und zartrosa Blütenmeere der Obstbäume umgeben viele Holzhäuser und verzieren sie mit ihrem wunderbaren Aussehen und ihren Düften. Die Bienen summen in den Blüten, die Vögel sammeln Nistmaterial und so mancher Gärtner hat sogar schon die ersten Ernten, etwa ein paar Möhren, die über Winter einfach vergessen im Boden überwintert haben, Salate oder Knoblauch, die überwintert haben oder so früh das Wachstum wieder begonnen haben, dass sie tatsächlich schon sehr bald wieder erntereif sind. Dabei muss man gar nicht soviel im Holzhaus vorziehen, wenn man im Garten etwas sanft gelenktes „Chaos“ zulässt. Selbstaussaaten... (Plus)
  • Das isolierte Holzhaus – Was muss im Frühjahr überprüft werden?

    Pünktlich zum Frühjahr steht auch in isolierten Holzhäusern irgendwann der berühmte Frühjahrsputz an. Sobald der Schnee endlich weg ist, der Gartenboden eine normale Trockenheit erreicht hat, das Gras etwas gewachsen ist und vielleicht schon ein paar sonnige Tage ohne Niederschläge etwas Wärme und Trockenheit gebracht haben, kann man einmal die Heizung ausschalten, Türen und Fenster weit aufmachen und mal gründlich aufräumen und den Staub, der sich über Winter angesammelt hat durch die warme Frühlingsbrise, die durch die offenen Fenster hinein weht, wieder hinaus blasen lassen. Vor dem isolierten Holzhaus oder auch dahinter ist Platz, einmal Möbel und Gegenstände, die im Holzhaus bei der Frühjahrsputzaktion im Weg sind, kurzfristig draußen in der Sonne zwischen zu lagern, bis... (Plus)
  • Ein isoliertes Holzhaus – Unser Modell Trondheim und ein glücklicher Kunde

    Ein isoliertes Holzhaus, wie unser Modell Trondheim, eignet sich gut für alle Zwecke, die ein dauerndes oder vorübergehendes Bewohnen rund ums Jahr ermöglichen sollen. Sei es als Ferienwohnung, Wochenendhaus, Vereinsheim, Gästewohnung, Büro oder wie in unserem Beispiel hier als Hauptwohnsitz. Die Vorteile, die ein Holzhaus auspielt, wenn es bereits ab Werk vorgefertigt und isoliert ist, liegen natürlich hauptsächlich in der einfachen und schnellen Errichtung und darin, dass der Bauherr sich keine Gedanken um die ganzen verschiedenen Gewerke machen muss, wie bei einem Steinhaus. Es muss nichts abtrocknen, nichts verputzt werden, nichts isoliert werden, weil für alles schon gesorgt ist. Der Rohbau bei einem solchen isolierten Holzhaus, wie dem Trondheim enthält eine Rundumdämmung,... (Plus)
  • Isolierte Holzhäuser – positive Eigenschaften während der warmen Monate

    Dass isolierte Holzhäuser während der Wintermonate eine Menge Heizkosten sparen können, dürfte klar sein. Gerade Holzhäuser eignen sich ja besonders gut für einen Ausbau als Niedrigenergiehaus oder sogar Nullenergiehaus, weil hier nicht nur spezielle Schichten und Maßnahmen zur Wärmeisolierung zum Tragen kommen, sondern weil das ganze Haus ja aus einem hochwirksamen natürlichen Thermoisolator, nämlich Holz, gebaut ist. Eine 70mm starke massive Außenwand aus Holz, was bei bewohnten, etwa im Blockbohlenbau errichteten Holzhäusern durchaus ein normaler Wert ist, hat schon für sich einen Wärmedämmwert aufzuweisen, der dem einer konventionellen Steinwand von 42cm entspricht. So gibt es durchaus auch Hersteller, die für ihre Blockbohlenhäuser ab dieser Wandstärke eine ganzjährige... (Plus)
  • Isolierte Holzhäuser – Holzpflege richtig gemacht

    Isolierte Holzhäuser haben in mancher Hinsicht Besonderheiten, die für die richtige Holzpflege Konsequenzen haben. Während Gartenhäuser, Schuppen, Pavillons oft genug aus einer einzigen Holzwand bestehen, die von außen wie von innen für Inspektionen und Pflege zugänglich ist, kommen mit der Isolierung zwei weitere Schichten hinzu, nämlich eine Isolationsschicht und eine Schicht um diese zu verkleiden. Bei nachträglichen Isolierungen unterscheidet man zwischen einer Innenisolierung und einer Außenisolierung. Obschon die Innenisolierung den Platz im Inneren vermindert, wird sie oft aus Kostengründen gewählt, da die Abschlussverkleidung nach innen weniger anspruchsvoll und damit billiger ist. Eine innen angebrachte Verkleidung kann mit Brettern, aber auch mit Gipskarton, mit Naturstein... (Plus)
  • Isolierte Holzhäuser für alle Jahreszeiten

    Natürlich sind auch Blockbohlenhäuser, Blockhäuser oder Fertighäuser aus Holz, die als normale Wohnsitze genutzt werden, isolierte Holzhäuser. Ohne Isolierung wäre eine Beheizung, die bekanntlich in unseren Breiten im Winter unumgänglich ist, selbst in Häusern aus diesem hoch effektiven, natürlichen Wärmedämmstoff Holz viel zu teuer. Hier soll es aber weniger um Holzhäuser gehen, die als Erstwohnsitz errichtet werden, sondern mehr um Gartenhäuser, Gartenlauben, Werkzeugschuppen, Holzpavillons, die als Gartenbüros, Gartensauna oder Gartenlounge ausgebaut werden sollen. Gartenhäuser werden immer beliebter, weil sie neben der traditionellen Nutzung als Aufbewahrungsort für Gartenwerkzeuge, Gärtnereizubehör, die Gartenmöbel oder ausrangierte Möbel aus dem Haupthaus als isolierte... (Plus)
  • Ein Holzhaus in den Bergen – Ein Traum für Naturfreunde

    So ein Holzhaus ist der Inbegriff von Romantik und Naturverbundenheit. Nicht umsonst zieht es gerade Naturfreunde immer wieder zu diesem Baustoff und viele Holzhäuser, die auch zeigen, dass sie aus Holz sind, also etwa Blockbohlenhäuser, werden von Menschen bewohnt, die Holz lieben und die sich nach etwas mehr Natur in ihrem Leben sehnen. Ein Holzhaus fertig zu kaufen oder eines zu bauen oder – vielleicht besser, weil fachgerechtes Bauen mit Holz eine Menge Wissen und Erfahrung voraussetzt – bauen zu lassen, ist recht einfach. Einen passenden Bauplatz vorausgesetzt, haben Sie mit einem Holzhaus eine preisgünstige, dauerhafte Alternative zu den in Deutschland immer noch vorwiegend üblichen Steinhäusern, die darüber hinaus auch noch platzsparend ist, eine kürzere Bauzeit hat und tendenziell... (Plus)
  • Moderne isolierte Holzhäuser: Der leichte Abschied vom Beton

    Holzhäuser sind in Deutschland deutlich auf dem Vormarsch. Während noch vor nur 10 Jahren lediglich 5% aller Neubauten aus Holz gebaut wurden, sind es inzwischen 15% geworden. Der nachwachsende Baustoff erfüllt nicht nur die höchsten Baustandards sondern er ist auch umweltfreundlich, preiswert und langlebig. Mal ganz abgesehen von der unter den möglichen Baustoffen einmaligen Ökobilanz des reichlich vorhandenen, erneuerbaren und nachhaltigen Baumaterials kommen Bauherren, die heute kostengünstig und modern bauen möchten, an Holz als Baumaterial kaum vorbei. Es verkürzt die Bauzeiten, nutzt die vorhandenen Flächen besser, ist leicht zu verarbeiten, statisch leistungsfähig und lässt sich beliebig mit anderen Materialien – Lehm, Glas, Beton, Stahl, Ziegel, Aluminium, Ton, Keramik... (Plus)

Artikel 1 bis 10 von 18 gesamt

Seite:
  1. 1
  2. 2