Alles über Gartenhäuser

  • Was müssen Sie wissen über ökologisches Leben in einem Gartenhaus?

    Leben in einem Gartenhaus? Bevor Sie jetzt darüber stolpern, sei klargestellt, dass wir damit nicht unbedingt den typischen Gartenschuppen meinen, den Lagerschuppen, in dem Sie Gartenwerkzeuge und die Gartenklamotten aufbewahren und vielleicht ein paar Handwerkzeuge und die Fahrräder. Obwohl auch solche Gebäude, falls sie aus Stein oder Holz gebaut sind, sich wunderbar in Wohnräume umbauen lassen. In erster Linie sprechen wir von modernen, vorfabrizierten Gartenhäusern, wie sie im Internet in großer Vielfalt angeboten werden, und die vom Stil her weniger an den alten Geräteschuppen erinnern, sondern mehr an moderne Blockbohlenhäuser, an Gartenbungalows mit raumhohen Fenstern und einer überdachten Veranda. Der Trend zum natürlichen Leben fällt zusammen mit der Bewegung hin zu kleineren... (Plus)
  • Bereiten Sie Ihr Gartenhaus aus Holz auf die Winteraktivitäten vor

    Gartenhäuser aus Holz wurden lange nur während der Sommermonate genutzt. Damals hießen sie noch Gartenhütte, Gartenlaube oder einfach Holzhütte. Mittlerweile heißen sie Gartenlounge, Gartensauna, Gartenbüro oder privates Fitnesszentrum, was natürlich eine Evolution in der Nutzung indiziert aber auch verdeutlicht, dass sich die durchschnittliche Käufer von Gartenhäusern heutzutage nicht mehr damit zufrieden geben, ihr Gartenhaus während sechs von zwölf Monaten einfach nur ungenutzt herumstehen zu lassen. Gartenhäuser zu kaufen repräsentiert eine der einfachsten und preiswertesten Wege, Wohn- oder Lagerraum zu schaffen aber ein Gartenhaus, welches für Indoor-Aktivitäten geeignet ist – also in einer geeigneten Größe ab etwa 15 bis 20m2 – ist trotzdem für die meisten noch... (Plus)
  • Was können Sie Weihnachten in einem Gartenhaus aus Holz machen?

    Ein Gartenhaus aus Holz wird oft teilweise bewohnt oder ist eingerichtet für längere Aufenthalte auch im Winter, wie etwa in einem Hobbyraum, in dem vielleicht ein alter Holzofen steht, eine Werkstatt, ein Gartenbüro, ein Fitnessraum oder eine Gartenlounge. Viele Gartenhäuser werden auch typischerweise gemischt genutzt, etwa zur Lagerung der Gartenwerkzeuge, Schubkarre, Rasenmäher und so weiter und haben gleichzeitig einen Tisch, an dem man etwas basteln kann, ein großes Hochregal für die Gartenmöbel und eine Sitztruhe für deren Auflagen. Wir möchten im Folgenden einmal aufzeigen, was Sie zu Weihnachten in einem Gartenhaus aus Holz machen können. Eine Voraussetzung wäre natürlich, dass dort etwas Platz vorhanden ist, der sich ein bisschen wohnlich einrichten lässt, etwa mit Stühlen,... (Plus)
  • Warum lohnt es sich, sein eigenes Gartenhaus als Ferienhaus einzurichten?

    Ferien im Gartenhaus? Kann man da nicht besser gleich ganz zu Hause bleiben? Aber nein! Natürlich reden wir bei dem Thema nicht über ein Gartenhaus bei Ihnen im eigenen Garten sondern über eines, was woanders steht, am liebsten irgendwo in schöner Natur, im Wald, am Flussufer oder an einem See, in den Bergen mit Aussicht oder am Meer, in einem der unendlich schönen deutschen Mittelgebirge, vielleicht auf einem Bauernhof, in einem privaten Forst oder auf einem schön gelegenen Campingplatz. Vielleicht sollte man in dem Zusammenhang dann auch nicht von „Gartenhaus“ reden, sondern von Blockhaus, Blockbohlenhaus, Ferien- oder Wochenendhaus aber tatsächlich können Sie Gartenhäuser von professionellen Herstellern, die in Blockbohlenbauweise mit Wandstärken von 40 bis hin zu 90mm angeboten... (Plus)
  • Was sollten Sie wissen über ökologisches Wohnen in einem Gartenhäuschen?

    Erstmal sollte man wissen, dass man überhaupt in einem Gartenhäuschen wohnen kann. Das jetzt gerade boomende Thema „Tiny House“ sorgt dafür, dass immer mehr Holzgebäude in der Größe eines Gartenhäuschens ausgebaut und als Hauptwohnsitz bewohnt werden. Aber auch ein Bewohnen im Garten eines Hauses mit aller nötigen Infrastruktur ist möglich. So dienen Gartenhäuschen etwa als Zimmer für heranwachsende Kinder, als Gästezimmer für private oder zahlende Gäste, als Gartenbüros oder, bei größeren Gärten, sogar als Wochenendwohnungen und Ferienbungalows. Dabei laden sowohl die natürliche Umgebung, als auch der natürliche Baustoff Holz dazu ein, die ganze Umgebung und das gesamte Wohnerlebnis auch möglichst ökologisch, giftfrei und natürlich zu gestalten. Naturnahes und nachhaltiges... (Plus)
  • Wie Sie sich ein Gartenhaus selber bauen

    Ein Gartenhaus kann für so viele Zwecke nützlich sein, dass man leicht auf die Idee kommen kann, eines selber zu bauen. Holz als bevorzugtes Arbeits- und Baumaterial der meisten Hobbybastler ist zwar relativ teuer aber die vielfältigen Vorteile, nach dieser Aktion für lange Zeit ein funktionierendes Gartenhaus aus Holz, eine Gartenlaube, ein kleines Holzhaus im Garten zu haben, welches man nach Belieben nutzen kann sind auch durchaus eine Investition wert. Als ersten Gedanken für die Nutzung wird den meisten Hobbygärtnern die gartennahe Lagerung der Gartenwerkzeuge, der Schubkarre, des Rasenmähers, der Heckenschere und verschiedener anderer Gartenutensilien einfallen. Auch die Gartenmöbel könnten über Winter dort lagern und müssten nicht immer die Waschküche im Keller voll stellen. Man... (Plus)
  • Ein Gartenhaus aus Holz – perfekt nicht nur für den Sommer

    Ein Gartenhaus aus Holz ist für jeden kreativen Menschen, für alle Bastler, für die Naturliebhaber für alle, die sich alle Möglichkeiten des Gebrauchs für Ihr Gartenhaus offen halten möchten und für alle, die Ihren Garten als eine Oase der Natur mit einem Häuschen aus einem natürlichen Baustoff erhalten wollen auf jeden Fall die bessere Wahl verglichen mit einem Gartenhaus aus irgendeinem anderen Material. Dabei soll es hier um fertig bestellbare Gartenhäuser gehen und nicht um Selbstbauten. Wer selbst baut, wird zwar in der überwiegenden Mehrzahl auch Holz als Baumaterial wählen, weil Holz ganz einfach der Werkstoff ist, den man am besten selbst bearbeiten kann aber theoretisch sind auch andere Materialien, wie etwa Lehmfachwerk oder Natursteine als Baumaterial dem Holz in ihrer... (Plus)
  • Gartenhaus – Alles was Sie darüber wissen sollten

    Sicher jeder zweite, der einen Garten hat, besitzt heute auch schon ein Gartenhaus in der einen oder anderen Form. Manchmal sind es selbst zusammengebaute Schuppen, manchmal eine leerstehende Garage, manchmal ein Gerätehaus, manchmal ein achteckiger Gartenpavillon und manchmal eine schicke Gartenlounge, die zum Entspannen nach der Arbeit einlädt und nebenbei als Atelier genutzt wird. Gebäude werden umgewandelt und dienen als Saunen im Garten oder als Werkstätten. Schwer, da eine einheitliche Definition zu finden außer eben: Ein Haus im Garten ist ein Gartenhaus. Wir möchten für Sie im Folgenden einmal einige Dinge aufführen, die Sie – ob Sie nun bereits ein Gartenhaus haben oder ob Sie sich noch eine Anschaffung überlegen – über Gartenhäuser wissen sollten. Ein Gartenhaus kann... (Plus)
  • Welche Holzarten werden für die Herstellung von Gartenhaus genutzt?

    Ein Gartenhaus aus Holz scheint eine feste Kategorie zu sein. Aber sowenig ein Gartenhaus aus Metall immer gleich ist (da gibt es zum Beispiel Stahl oder Aluminium) oder eines aus Kunststoff, wo es auch verschiedene Kunststoffarten und Mischungen gibt, sowenig ist auch ein Gartenhaus aus Holz immer dasselbe. Wir reden hier in dem folgenden Artikel einmal nicht über die verschiedenen Baupläne, Stile, Dachformen oder Nutzungsarten, sondern über die vielen verschiedenen Holzarten, mit denen Gartenhäuser gefertigt werden können, Die Vielfalt ist hier viel größer, als bei den oben erwähnten Alternativen aus künstlichen Materialien. Eigentlich könnte man sogar sagen, dass jedes Holzgebäude allein vom Material her schon ein ganz individuelles Bauwerk ist, weil ein Baum ja immer ein individuelles... (Plus)
  • 6 Tipps für das Energiesparen im Gartenhaus

    Mit dem Winter vor der Türe ist jetzt die richtige Zeit, einmal über Energiesparmaßnahmen am Gartenhaus nachzudenken. Energie wird im Gartenhaus meist in Form von elektrischer Energie etwa bei der Beleuchtung, beim Betrieb von Maschinen oder Geräten und natürlich auch für die Heizung verbraucht. Auch Wärme ist eine Energieform, was für alle Gartenhäuser zutrifft, die – vielleicht auch nur zeitweilig – beheizt werden. Ob Sie Ihr Gartenhaus nur zeitweilig beheizen, etwa, weil Sie es als Hobbyraum oder Werkstatt, als Fitnessraum oder Atelier, als Gartensauna oder Gästezimmer, als Gartenbüro oder als Spielraum für die Kinder benutzen, ob Sie es durchgängig frostfrei halten möchten, weil Sie vielleicht frostempfindliche Pflanzen dort überwintern oder Wasserinstallationen, Akkuwerkzeuge... (Plus)

Artikel 11 bis 20 von 83 gesamt

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. ...
  7. 9