Archiv für den Monat: Dezember 2019

  • Winterharte Pflanzen

    Winterharte Pflanzen unterscheiden sich von ihren Vorfahren, die meist in tropischen oder subtropischen Bedingungen entstanden sind. Dort gab es keine Winter, keinen Frost, alle Pflanzen sind das ganze Jahr über grün, blühen, haben Früchte und wachsen natürlich auch viel schneller. Solch paradiesische Zustände haben wir in Mitteleuropa nicht und selbst wenn der Klimawandel mit der größten möglichen Kraft zuschlägt, wird es dennoch wohl nie passieren, dass Sie Ihr Gartenhaus vor immergrüner, tropischer Kulisse stehen sehen werden. Unsere heimischen Pflanzen sind alle winterhart und haben verschiedene Strategien entwickelt, um das zu erreichen: Die Bäume lassen beispielsweise ihr Laub fallen. Damit sparen sie sich einen übermäßig aufwendigen Frostschutz für ihre Blätter und ohne... (Plus)
  • Der Garten im Winter

    Der Garten ist im Winter meist nicht die Hauptsache für die Gartenfreunde, die dann Zeit finden, anderes zu erledigen oder schon die nächste Saison planen, Saatgut besorgen oder sich im Internet in Gartengruppen informieren und betätigen. Dennoch gibt es im Garten im Winter einiges zu tun und auch der Anblick des Gartens im Winter soll im Folgenden ein Thema sein, denn auch während der blattlosen Zeit oder mit Schnee bedeckt muss ein Ziergarten keineswegs trist aussehen und ein Nutzgarten kann auch weiterhin frisches Gemüse und Salate liefern. Pflanzen drinnen: Überwinterer und Zimmerpflanzen Falls Sie Zimmerpflanzen haben, ist der Winter auch eine gute Zeit, sich ihnen einmal etwas stärker zu widmen: Die langen Dunkelphasen und die trockene Heizungsluft sind für sie nicht einfach und... (Plus)
  • Saatgut – Alte Sorten beliebt, wie nie zuvor

    Die Frage, warum bei Saatgut alte Sorten schon sehr beliebt sind und immer beliebter werden, hat mehrere Antworten, denen wir im Folgenden etwas auf den Grund gehen. Die Winterzeit ist für den Gärtner traditionell eine Zeit, in der die aktuelle Gartenarbeit etwas weniger wird und daher die Zeit für die Planungen für die nächste Gartensaison genutzt wird. Dazu gehört auch immer, dass man sich nach gutem Saatgut umsieht und sein eigenes, so man denn welches geerntet hat, trocknet und einlagert. Und damit haben wir schon einen Punkt genannt, der für alte Sorten spricht: Alte Sorten sind meist samenfest, das heißt: man kann sie selbst weitervermehren. Wenn Sie selbst schon planen, was Sie wo im Garten hinter ihrem Haus oder Blockbohlenhaus anpflanzen möchten, dann können Sie sich bei... (Plus)
  • Einen Feigenbaum überwintern – Tipps und Tricks

    Feigenbäume, ursprünglich im Mittelmeerraum heimisch, werden auch in Mitteleuropa immer beliebter. Hier tauchten sie zuerst in geschützten, sonnigen Hinterhöfen auf, wo sie von sonnenbeschienenem Gemäuer gewärmt wuchsen. Inzwischen wurden aber auch immer mehr Variationen gezüchtet, die als winterhart gelten, so dass sie an geschützten Standorten in wärmeren Klimazonen, Weinbaugebieten oder an der Küste meist ohne Problem überwintern, selbst wenn es einmal ein paar Nächte bis minus 15°C hinunter geht. Überall sonst ist es jedes Mal Glück, wenn im Winter die Temperaturen nicht lange Zeit unter 15°C fallen und der Feigenbaum überlebt. Wie Sie Ihrem Feigenbaum helfen, sicher über den Winter zu kommen, lesen Sie in unserem Artikel. Die Feige kommt in vielen Unterarten vor Die Echte... (Plus)

4 Artikel